Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rätia besiegt Götzis 1:0

Spielertrainer Didi Berchtold sicherte der Rätia den 1:0 Sieg gegen Götzis.
Spielertrainer Didi Berchtold sicherte der Rätia den 1:0 Sieg gegen Götzis. ©FC Fohrenburger Rätia Bludenz

Der FC Fohrenburger Rätia Bludenz präsentierte sich zielstrebig, aber zunächst wenig effektiv und druckvoll beim 0:1 Auswärtsssieg gegen den FC Götzis.

Stand das wöchentliche Training unter dem Motto “Spielformen, Taktik und Offensive”, so war davon im Spiel gegen die Götzner über lange Zeit nichts zu sehen.

Beide Mannschaften neutralisierten sich auf niedrigem Spielniveau und die Rätianer fanden zunächst nur wenig Mittel, das mehr an Spielanteilen und Ballbesitz im Spiel nach vorne zu nutzen. So lief die ersten 45 Minuten nur wenig zusammen, zu statisch die Abwehr und zu gross die Lücke zwischen Mittelfeld und Angriff und damit fand die Offensive kaum statt.

Nach dem Wechsel dann zunächst die Gäste aus Bludenz im Vorteil, doch wirklich Gefahr vor dem Götzner Tor blieb Mangelware. Zwischen der 60. – 70. Minute dann die beste Phase der Götzner, doch der Bludenzer Schlussmann Sezer Karakas verhinderte mit einer tollen Fussabwehr den möglichen Führungstreffer.

Danach die Gäste wie ausgewechselt und dem unbedingten Willen, das Spiel zu gewinnen. In der 74. Minute knallt ein sehenwerter Kopfball von Bojan Stojadinovic an die Latte, zwei Minuten später vergibt Mario Haslacher eine fast 100-ige Einschußmöglichkeit. In der 82. Minute dann Torjubel für Bludenz, nach einem gelungenen Zuspiel von Lukas Schatzmann – seine Einwechslung brachte nochmals frischen Wind ins Angriffspiel – netzt Bojan Stojadinovic zum vermeintlichen 0:1 in die Maschen, doch das Schiedsrichtergespann entscheidet auf Abseits.

Die Rätianer lassen sich aber nicht beirren und so bleibt es Spielertrainer Didi Berchtold vorbehalten, in der 94. Minute mit einem raffiniert getretenen Freistoss den – alles in allem verdienten – Siegtreffer zu erzielen.

“Es war ein unbeschreibliches Gefühl, wie uns unsere mitgereisten Fans unterstützt und geradezu zum Sieg getrieben haben” so ein glücklicher Kapitän Thomas Vonbrül nach dem achten Sieg im neunten Spiel.

Weitere Infos: www.raetiabludenz.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Rätia besiegt Götzis 1:0
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen