AA

Rathaus-Adventkalender ist eröffnet

Auch in diesem Jahr wird das Rathaus wieder zum Adventkalender. Die Eröffnung wurde am 1. Dezember um 16.30 Uhr – mit den Kindern des Kindergartens Langegasse – im Rathausfoyer ge-feiert und das erste beleuchtete Fenster bestaunt. Dornbirns Kindergartenkinder haben für die Gestaltung des Adventkalenders wieder EU-bezogene Weihnachtsmotive gemalt. Diese schmücken nun – hell erleuchtet – die Fenster der Rathausfront.

Heuer wurde die Eröffnungsfeier von den Kindern des Kindergartens Langegasse gestaltet. Mit dem weihnachtlichen Theaterstück „Vor langer Zeit in Bethlehem“ und bekannten Weihnachtsliedern wurden die Besucher auf die Vorweihnachtszeit eingestimmt. Als Belohnung gab es für die begeisterten Akteure Zopfbrottierle. Anschließend wurde gemeinsam das erste beleuchtete Fenster bestaunt. Das Bildmotiv und der geschmückte Christbaum im Rathausfoyer stammen ebenfalls aus der kreativen Bastelecke des Kindergartens Langegasse. Die musikalische Umrahmung übernahm in bewährter Manier ein Posaunistenduo (Franz Lerch) der Dornbirner Musikschule.

Fenstermotive aus den europäischen Ländern
Die Abteilung Familien und Kinder hat in Zusammenarbeit mit der Europa Informationsstelle Dornbirn Weihnachtsgeschichten aus ganz Europa gesammelt. Diese Geschichten haben die Kindergartenkin-der mit ihren Kindergärtnerinnen in Bildern umgesetzt, die im Dezember das Rathaus zum europäi-schen Adventkalender entstehen lassen.

Heuer sind es bereits 13 Jahre, dass das Dornbirner Rathaus im Dezember zum Adventkalender wird.
Wie in den Vorjahren gibt es zu jedem Fenster eine Geschichte, die auch im Schubladen¬schrank im Rathausfoyer hinterlegt ist und dort abgeholt werden kann.

Bis zum 24. Dezember wird täglich ein weiteres Fenster geöffnet.
Diese werden jeweils von 06.00-07.30 und von 17.00-23.00 Uhr
im vorweihnachtlichen Lichterglanz erstrahlen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Rathaus-Adventkalender ist eröffnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen