Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rasche Hilfe für Jugendliche

Die BIFO-Bildungsberaterin geht während der Beratung auf die persönliche Situation des Jugendlichen ein.
Die BIFO-Bildungsberaterin geht während der Beratung auf die persönliche Situation des Jugendlichen ein. ©BIFO
BIFO hilft Jugendlichen bei der Lehrstellensuche weiter Dornbirn, 4. Juli 2012 – Für Jugendliche, die zum Schulschluss noch nicht wissen, wie sie zu einer Lehrstelle kommen oder welche beruflichen Interessen sie haben, bietet das BIFO Unterstützung.

Das „Coaching zum Beruf“ zum einen hilft Jugendlichen bei der Suche nach einer Ausbildungsstelle. Die Bildungsberatung zum anderen unterstützt Jugendliche, die nicht wissen, welcher Beruf zu ihnen passt.

Das BIFO bietet allen Pflichtschulabgänger/innen, denen unklar ist, was sie werden wollen, Hilfe an. „Jeder, der will, hat die Chance, rasch und unbürokratisch Hilfe zu bekommen“, erklärt BIFO-Geschäftsführer Klaus Mathis. Ein Anruf beim BIFO genügt. „Wir fragen am Telefon nach dem Anliegen. Dann schätzen wir ein, ob wir oder die Coachs besser helfen können. Bei Bedarf stellen wir dann den Kontakt zu diesen her“, so Mathis.

Die Coachs unterstützen und begleiten die Jugendlichen im AMS-BIFO-Projekt „Coaching zum Beruf“ bei der Suche nach einer passenden Ausbildungsstelle. Gemeinsam mit den Pflichtschulabgänger/innen erstellen die Betreuer/innen einen klar strukturierten Aktionsplan. Sie üben mit ihnen Bewerbungsgespräche, kontrollieren Bewerbungsunterlagen und organisieren Schnupperplätze und Praktika in Betrieben.

Individuelle Standortbestimmung
Die Bildungs- und Berufsberatung im BIFO geht einen Schritt weiter. Sie bietet Jugendlichen eine individuelle Standortanalyse an. Hier geht ein/e Bildungsberater/in während des persönlichen Termins auf die Situation des Ratsuchenden ein. „Gemeinsam erarbeiten Berater/in und Jugendliche passende Berufe und besprechen die nächsten Schritte. Je nach Fragestellung kommt beispielsweise ein Interessentest oder eine Bildungsberatung mit Potenzialanalyse zum Einsatz“, so Mathis.

Informationszentrum steht allen offen
Das frei zugängliche Informationszentrum im BIFO steht allen Interessierten offen. Jugendliche finden hier Informationsmaterialien über das gesamte Berufsspektrum sowie zu schulischen Ausbildungsmöglichkeiten. Das Informationszentrum in der Dornbirner Bahnhofstraße ist von Montag bis Donnerstag zwischen 14 und 17 Uhr geöffnet. Während der Öffnungszeiten hilft ein/e Bildungsberater/in gerne weiter und beantwortet Fragen.

Info: www.bifo.at

 

Fact-Box:
BIFO – Beratung für Bildung und Beruf

– Bahnhofstraße 24, 6850 Dornbirn, Tel 05572 31717, bifoinfo@bifo.atwww.bifo.at
– BIFO-Bildungs- und Berufsberatungen in Dornbirn, Bregenz und Feldkirch; Terminvereinbarung nur im BIFO-Dornbirn möglich; angebotene Leistungen sind vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht
– Das BIFO ist ein Institut der Wirtschaftskammer Vorarlberg und des Landes und arbeitet eng mit dem AMS, dem Landesschulrat sowie anderen Institutionen zusammen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Rasche Hilfe für Jugendliche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen