AA

Rankweil startet Ausbildungspatenschaft für Jugendliche

J.O.B.: Jugend offensiv begleiten
J.O.B.: Jugend offensiv begleiten ©Marktgemeinde Rankweil

Projektmitarbeiter/innen gesucht

Können Sie sich noch an die erste Zeit Ihrer Ausbildung erinnern? “Lehrjahre sind keine Herrenjahre” – Erwachsene erzählen so manche unglaubliche Geschichte und blicken mit einer gewissen zeitlichen Distanz auch humorvoll zurück. Die während dieser oft schwierigen Anfangsphase und auch während des Berufslebens erworbenen Erfahrungen und Fähigkeiten könnten heute jenen Jugendlichen nützlich sein, die selbst keinen Ausbildungsplatz finden können oder Schwierigkeiten haben, eine bereits begonnene Berufsausbildung erfolgreich abzuschließen. Das neue Projekt “Rankweiler Jugendausbildungspatenschaft”, welches Mitte September startet, soll als Angebot helfen.

Gemeinsame Projektentwicklung

Die Verantwortlichen des Arbeitsprojektes J.O.B. (Jugend offensiv begleiten) der Marktgemeinde Rankweil suchen hilfsbereite Menschen, die dieses Projekt gemeinsam mit Fachleuten entwickeln (Beschreibung der Leistungen, Zeitaufwand, Aktivitäten…) und künftig ehrenamtlich tätig werden wollen.

Jugendlichen neue Perspektiven geben

Als Projektmitarbeiter/in sollten Sie Interesse an Jugendlichen im Übergang von Schule zu Beruf, sowie an Kontakten zu Schulen und Ausbildungsbetrieben in der Region mitbringen. Das Angebot kann Jugendlichen neue Perspektiven beim Start in den Beruf eröffnen und leistet gleichzeitig einen großen Beitrag für den Austausch zwischen Generationen.

Interessierte werden von Josef Gojo und Ernst Müller gerne in einem persönlichen Gespräch detailliert informiert. Über ihren Anruf bei der Gemeinwesenstelle MITANAND unter Tel 05522 46419 oder eine E-Mail unter mitanand.rankweil@ifs.at freuen wir uns.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Rankweil startet Ausbildungspatenschaft für Jugendliche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen