Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rankweil investiert in Kanalarbeiten

Das Rankweiler Kanalnetz wird sukzessive erneuert.
Das Rankweiler Kanalnetz wird sukzessive erneuert. © Marktgemeinde Rankweil

Das Rankweiler Kanalnetz wird sukzessive saniert. Dabei stehen vorerst zwei Großprojekte im Fokus: Die Erschließung Josef Lins Weg sowie die Sanierung des Pumpwerks Bifang. 

Erschließung Josef Lins Weg
Geplant ist der Ausbau des Kanals zwischen „Im Pucks“ und dem „Schleipfweg“. Damit wird eine der letzten Lücken im Wohngebiet von Rankweil kanaltechnisch geschlossen. Die Länge der Kanalerweiterung wird sich auf rund 170 Meter belaufen und Investitionskosten von netto rund 60.000 Euro mit sich bringen.

Sanierung Pumpwerk Bifang
Das Pumpwerk Bifang bei der Bahnunterführung Rankweil wurde im Jahr 1986 in Betrieb genommen. Nach nunmehr 26 Jahre Betrieb ist eine Generalsanierung notwendig geworden. Geplant sind die Sanierung des Gebäudes sowie der Austausch der Pumpen und die  Erneuerung der Sicherheitseinrichtungen mit einem geschätzten Aufwand von rund 70.000 Euro.

Regelmäßige Kanalprüfungen
Bereits seit 2010 lässt die Marktgemeinde Rankweil sukzessive das lokale Kanalnetz auf Schwachstellen und Schäden untersuchen. Basierend auf den daraus entstehenden Ergebnissen wird der Sanierungsbedarf der Kanäle ermittelt. Spezielle Kameras fahren die Kanäle ab und liefern so aussagekräftige Bilder vom Zustand des Kanalnetzes. Zudem werden sämtliche Kanäle und Schächte unter Druck gesetzt und auf ihre Dichtheit überprüft.  Diese notwendigen Untersuchungen schlagen bei der Marktgemeinde Rankweil mit netto rund 65.000 Euro zu Buche.

Im laufenden Jahr prüfen Mitarbeiter des Rankweiler Bauamts insgesamt rund 8.500 Meter Hauptkanäle und 2.000 Meter Hausanschlusskanäle. Die vorsorgliche Wartung des Kanalnetzes dient dem langfristigen Erhalt der umfangreichen Anlagen. Für 2013 ist ein Sanierungsaufwand von 185.000,- Euro im Budget veranschlagt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Rankweil investiert in Kanalarbeiten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen