AA

Rankweil feiert drinnen und draußen

©Christof Egle
Zwölftes Rankler Kellerfest witterungsbedingt ins Freie verlegt.
Rankler Kellerfest

Rankweil. Die Marktgemeinde ist unbestritten einer der vielfältigsten Gastronomiestandorte des Landes. Die Geschichte als Wallfahrts- und Marktortes beschert Rankweil bis heute eine hohe Dichte an traditioneller Gastronomie. Diese lädt einmal jährlich, pünktlich zum Frühlingsbeginn in ansonsten nicht zugängliche Kellergemäuer und verwandelt diese zu Inseln für alle Liebhaber der gepflegten Kulinarik und Genussspechte des holden Rebensaftes – einfach Gaumenfreude pur.

Bedingt durch das herrlich warme Frühlingswetter, wurden vergangenes Wochenende die Spezialitätentreffpunkte kurzerhand überwiegend nach draußen in die Gastgärten verlegt. So verwandelten sich auch die Stufen des Rankler Weinbergs direkt unterhalb der Basilika zumindest temporär in eine große Weinlaube. Dort und auch an den anderen insgesamt zehn verschiedenen Standorten ein steter Begleiter, zum Ambiente passende handgemachte Livemusik. Die Winzer, die ihre unterschiedlichen Kreationen zur Degustation anboten, kamen kaum mit dem nötigen Nachschub nach. Die Besucher konnten auch getrost ihre Autos stehen lassen, viele pendelten zu Fuß von einem Lokal zum anderen, für müde gewordene Feinspitze waren Kutschentaxis unterwegs.

Dem Namen „Rankler Kellerfest“ gerecht wurde die gustiös-lukullische Großparty erst gegen Abend nach Sonnenuntergang. Bei kühler werdenden Temperaturen zog es die standhaften Gourmets und Rebensaftfreunde in die wohlig warmen Kellergemäuer, wo die flüssig-schmackhafte Rundreise durch Rankweil’s Gastronomie und die weite Welt des Weines ihren Ausklang fand. CEG

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Rankweil feiert drinnen und draußen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen