Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Raketen- und Böllerverbot im Bürgerforum angeregt

Feuerwerke und Knaller sorgen pünktlich zum Jahreswechsel wieder für allerhand Diskussionsstoff.
Feuerwerke und Knaller sorgen pünktlich zum Jahreswechsel wieder für allerhand Diskussionsstoff. ©cth
Dornbirn. Alle Jahre wieder gibt es zum jährlichen Silvesterfeuerwerk auch zahlreiche Kritiker, die der Schießerei mit Raketen und Böllern nicht viel abgewinnen können. Auch im Bürgerforum Vorarlberg machten einige Teilnehmer ihrem Unmut wieder Luft.
Raketen- und Böllerverbot im Bürgerforum angeregt

“Jetzt ist es endlich wieder offiziell mit der Schießerei, den Raketen und Böllern zu Ende. Allerdings nur bis die Nächsten ein Fest feiern und wieder die ganze Gegend belästigen. Ich frage mich, warum wir es in Dornbirn immer noch nicht schaffen, diese Knallerei während des Jahres zu verbieten und das Verbot dann auch durchzusetzen”, so der Teilnehmer und weist dabei auf die Gemeinde Lech hin, die alle privaten Feuerwerke und Schießereien zu Geburtstagen, Hochzeiten etc. verboten hat. Er wäre dafür, dass man dies auch in Dornbirn einführen sollte.

Bürgerforumsteilnehmer Thomas schlägt vor, dass man eventuell Zonen einrichtet, in denen Raketen bzw. Feuerwerke abgelassen werden dürfen.

Im Bürgerforum mitdiskutieren

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Raketen- und Böllerverbot im Bürgerforum angeregt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen