Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Raggaler „Stiera“ geben Gas

Funkenzunft Raggal feiert 25- jähriges Bestehen
Funkenzunft Raggal feiert 25- jähriges Bestehen
Jubiläumsball in der Walserhalle zum 25-jährigen Bestehen der Funkenzunft Raggal.

Die Funkenzunft Raggal ist nicht nur in der „närrischen“ Zeit aktiv. Auch während des Jahres gibt es immer wieder „Lebenszeichen“. Zum 25. Geburtstag wollen sich Obmann Robert Tschann und seine „Zünftler“ ein besonderes Geschenk machen und laden deshalb Freunde und Gönner zum Jubiläumsball am Faschingssamstag, 13. Februar ab 20 Uhr in die Walserhalle. Mit der „Lasangga“-Bühne haben sich die Funkenzünftler einen Programm-Macher „geangelt“, bei dem man aus Erfahrung weiß, dass kein Auge trocken bleibt. Dabei kommt es mit „Wetten dass“, einer Thomas Gottschalk-Persiflage zu einem Dorftratsch prall gefüllten „Couch-Geflüster“. „Wir lassen die Jungen ran“, lacht Christian Mair und freut sich schon auf deren Auftritt. Zusätzlich sind an diesem Abend Show- und Tanz- Einlagen von heimischen Originalen angesagt. Und schließlich haben die Partyband „Saitensprung“ und die Guggamusik „Staaplattaflözer“ aus Satteins jede Menge musikalischen „Zündstoff“ im Gepäck.

Fasnatumzug am Sonntag

kaum Zeit zum Ausruhen gibt es für die Funkenzünftler und die Raggaler Mäschgerle, denn bereits am „Tag danach“, am Faschingssonntag, 14. Februar gibt es ab 14 Uhr den traditionellen Fasnatumzug durch Raggal zur Walserhalle. Mitwirkende sollten sich anmelden, um einen geordneten Ablauf zu gewährleisten. Anmeldung unter: Tel. 05553/668 od. Mail tschannrobert@vol.at.

„Stiera, Stiera – Hora Hora“ heißt es am Funkensonntag, 21. Februar. Fackilebuaba ziehen durchs Dorf in den Häusern werden „heiße Küchli“ aufgetischt. Zum funkenabbrenne spielt der Musikverein Frassenecho Raggal auf und die Fackilebuba schwingen ihre selbstgebauten Fackeln. „Ein Jubiläumshöhepunkt“, ist Robert Tschann überzeugt. Die Funkenzunft freut sich jedenfalls über jeden, der die Geburtstagsfete mitfeiert.

Raggal

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde UGC
  • Raggaler „Stiera“ geben Gas
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen