Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rätselraten nach Diebstahl von 15 Tonnen Marillen in Hollabrunn

Besitzer war länger nicht auf Grundstück
Besitzer war länger nicht auf Grundstück ©APA
Der am Dienstag bekannt gewordene Diebstahl einer gesamten Marillenernte - zwölf bis 15 Tonnen - in Hollabrunn sorgt weiter für Rätselraten.

Unklar blieb vor allem, wie sich die lange Zeit unbemerkt gebliebene Tat zugetragen hat. Die Polizei ermittle, sagte Sprecher Johann Baumschlager am Mittwoch. Die Marillen sind aus einer eingefriedeten Obstplantage verschwunden. 150 Bäume wurden abgeerntet. Als Tatzeitraum gab die Polizei 9. bis 29. Juli an. Der Besitzer sei länger nicht auf dem Grundstück gewesen, teilte Baumschlager auf Anfrage mit.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Rätselraten nach Diebstahl von 15 Tonnen Marillen in Hollabrunn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen