AA

Radlernachwuchs bei den ÖM erfolgreich

Tobias (l.) und Dennis Wauch (2. v. r.) nach ihrer erfolgreichen Querfeldein-Meisterschaft.
Tobias (l.) und Dennis Wauch (2. v. r.) nach ihrer erfolgreichen Querfeldein-Meisterschaft.
Bei den Österreichischen Meisterschaften im Einzelzeitfahren in Trieben (Steiermark) konnten sich die Wauch-Brüder Dennis und Tobias erfolgreich in Szene setzen.

Die beiden für den RV Schwalbe Rankweil startenden Hohenemser hatten schon bei den Österreichischen Rad-Querfeldein-Meisterschaften Anfang Jänner dieses Jahres mit tollen Platzierungen (dritter Rang durch Dennis bei den U17 und vierter Rang durch Tobias bei den U15) aufgezeigt. Dennis war zudem im Vorjahr österreichischer Kriteriumsmeister in der Klasse U15 und Dritter bei der Straßenmeisterschaft. Bei den ÖM im Einzelzeitfahren am 14. Juni holte sich Dennis Wauch in der Klasse U17 die Bronzemedaille, sein Bruder Tobias erreichte bei den U15 den vierten Rang. Zusammen mit seinem Partner Patrick Jäger holte sich der jüngere der Wauch-Brüder dann noch im Mannschaftszeitfahren in überlegener Manier den österreichischen Meistertitel in der U15-Klasse.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Radlernachwuchs bei den ÖM erfolgreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen