AA

Radlerfalle bei Kreuzung in der Bildgasse

GR Dietmar Haller machte sich vor Ort ein Bild.
GR Dietmar Haller machte sich vor Ort ein Bild. ©cth
Lustenau. „Kürzlich wurde in der Lustenauer Rasis Bündt dieKreuzung mit der Bildgasse (bei Etiketten Carini) neu gestaltet. Die Grundideewar es, die Vorrangverhältnisse neu zu ordnen und an den tatsächlichen Verkehrsflussanzupassen. Dies dürfte auch gut gelungen sein.
Radlerfalle bei Kreuzung in der Bildgasse

Weniger gelungen ist allerdings
die Gestaltung dieses Umbaus. So wurden auf der Seite der Firma Carini hohe
Randsteine verwendet, anstelle der in Lustenau sonst üblichen abgeschrägten
Gehsteigkanten“, macht Manfred Hagen im Bürgerforum aufmerksam. „Besonders
ärgerlich ist die Tatsache, dass selbst bei der Einmündung des kombinierten
Geh- und Radweges in die Kreuzung auf eine Abschrägung verzichtet wurde. Dort
wurde lediglich der Bordstein etwas tiefer gelegt, was allerdings auf Anhieb
kaum sichtbar ist und immer noch bedeutet, dass Radfahrer über eine
Bordsteinkante hüpfen müssen. Zudem ist diese geringe Absenkung nicht einmal in
direkter Fortsetzung des Radweges durchgeführt worden, sondern leicht versetzt
nach Westen. Für Radfahrer sind solche nicht abgeschrägten Bordsteinkanten
nicht nur eine Belästigung, sondern auch ein Sicherheitsrisiko. Während ein
Überfahren einer Abschrägung – selbst wenn es unabsichtlich passiert –
normalerweise keine Folgen hat, kann ein Touchieren einer geraden Kante zu
schweren Stürzen und Verletzungen führen.

Eine Korrektur dieser Gestaltung ist deshalb meiner Meinung
nach dringend notwenig“, fordert er. Verkehrsgemeinderat Dietmar Haller nimmt
darauf Stellung: „Beim Einmündungsbereich des neu gestalteten Radweges von der
Rasis Bündt in die Bildgasse, wurde bei der Planung und Errichtung leider ein
Fehler begangen, da die Randsteine eckig verlegt und erhöht geführt werden.
Abgeschrägte Randsteine wurden auf meine Initiative in Lustenau nach langen
Diskussionen bei allen seit 2003 neu errichteten Straßen realisiert. Ich habe
nach einem Lokalaugenschein umgehend das Bauamt angewiesen, den
Einfahrtsbereich des neuen Radweges durch Abschrägen der Randsteine zu
entschärfen und für Radfahrer sicherer zu gestalten“, so Haller. Die Arbeiten
sollen bis Ende nächster Woche durch einen Fachbetrieb durchgeführt werden.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Radlerfalle bei Kreuzung in der Bildgasse
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen