AA

Radfahrerin nach Unfall verstorben

Feldkirch - Eine 86-jährige Frau ist vier Tage nach einem Verkehrsunfall in Feldkirch, bei dem sie sich keine augenscheinlich schweren Verletzungen zugezogen hatte, im Krankenhaus gestorben.

Die Seniorin aus Feldkirch war am Montag der Vorwoche mit ihrem Fahrrad gegen ein Auto gefahren und gestürzt. Dabei hatte sie unter anderem eine Platzwunde am Kopf erlitten. Vier Tage später klagte sie über Schmerzen und wurde ins Spital eingeliefert, wo sie noch am selben Tag starb.

Die Lenkerin des Pkw, eine 79 Jahre alte Feldkircherin, fuhr am Montag der Vorwoche kurz nach 10.00 Uhr auf der Walfriedgasse in Richtung Bahnhofstraße. Wie die Sicherheitsdirektion informierte, hielt sie ihren Wagen vor dem Kreuzungsbereich an, als die 86-Jährige mit ihrem Fahrrad von der Seite kommend gegen das Auto fuhr. Sie kam zu Sturz und zog sich unter anderem eine Platzwunde am Kopf zu.

Am vergangenen Freitag schließlich klagte die Frau über starke Schmerzen. Sie wurde stationär im LKH Feldkirch aufgenommen, wo die Ärzte aber vergeblich um ihr Leben kämpften.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Radfahrerin nach Unfall verstorben
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.