Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rad-Team per pedales: Wirtatobel & Pfänder

Radteam per pedales erwandert das Wirtatobel und den Pfänder
Radteam per pedales erwandert das Wirtatobel und den Pfänder ©Bruno Wüstner
Einer lieben Tradition folgend, übernimmt Alt-Stadtrat Bruno Wüstner zum Frühlingsbeginn immer eine Führung in seiner Heimatstadt Bregenz und Umgebung.

 

Diesmal erwanderten 21 Freunde unseres Radteams aus allen Landesteilen den Bregenzer Hausberg Pfänder. Ausgangspunkt war am 5. April 2016 das Wirtatobel, immer dem Rickenbach folgend, in Richtung Naturschutzgebiet Hirschberg. Die Schönheit des Wirtatobel als Naturjuwel wird bestimmt von seiner vielfältigen von Wasser geformten Landschaft. Viele Wasserfälle und –stufen werden immer wieder von langsamer fließenden Stellen unterbrochen. Neben landschaftlicher Schönheit bietet das Wirtatobel auch Geschichte die eng mit dem Menschen verbunden ist. So wurde in rund 100 Jahren, vom 19. bis ins frühe 20. Jahrhundert, mehrfach versucht Kohle wirtschaftlich abzubauen. Bei Anita und Erwin Nußbaumer in der „Pfänderdohle“ erlebten wir einen wahren kulinarischen Höhepunkt. Über den Nollenweg auf die Fluh und zurück über den unteren Känzeleweg erreichten wir wieder wohlbehalten die Landeshauptstadt. Info: Helga Wüstner 6900 Bregenz, Im Wingat 8, 0 676-756 9 620, helga.wuestner@vol.at / www.perpedales.at

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Alberschwende
  • Rad-Team per pedales: Wirtatobel & Pfänder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen