Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rachel Lumsden erhält Internationalen Kunstpreis des Landes

©Lumsden
Bregenz - Der alle zwei Jahre vergebene Internationale Kunstpreis des Landes Vorarlberg geht 2011 an die Malerin Rachel Lumsden, teilt Kulturlandesrätin Andrea Kaufmann mit.

Der mit 7.500 Euro dotierte Preis wird am 4. Juli 2011 im Landhaus in Bregenz überreicht.

Die Qualität ihrer Malerei beruhe sowohl auf hoher Begabung als auch auf klassischer Ausbildung, zeigt sich Landesrätin Kaufmann von der Wahl der Jury erfreut: “Die überzeugende Kombination von künstlerischer Qualität und thematischer Aktualität macht Rachel Lumsden zu einer wichtigen Repräsentantin zeitgenössischer Malerei und somit zu einer auch künftig vielversprechenden und würdigen Trägerin des diesjährigen Kunstpreises.”

Die 1968 in Newcastle-upon-Tyne geborene Britin lebt seit 2002 in St.Gallen. In ihren Arbeiten macht sie mit Bildserien wie “Silent Inhabitants“, “Bird Wars“ oder “Alpenglühen“ auf den Konflikt der in Natur und menschlicher Zivilisation angelegten Gegensätze aufmerksam. “Ohne Hysterie und Sentimentalität veranschaulicht Lumsden, dass zwischen dem Vertrauten und dem Bedrohlichen, zwischen dem Nützlichen und dem Schrecklichen, dass zwischen Sinn und Sinnlosigkeit, zwischen Gelingen und Versagen oft nur ein schmaler und häufig überschrittener Grat verläuft”, heisst es in der Begründung der Jury.

(Landespressestelle)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rachel Lumsden erhält Internationalen Kunstpreis des Landes
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen