Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rabitsch, Stronachs Mann in Vorarlberg

Hermann Rabitsch: Betriebswirt, Schiedsrichter, Stronach-Politiker.
Hermann Rabitsch: Betriebswirt, Schiedsrichter, Stronach-Politiker. ©VOL.AT/Knobel
Dornbirn - Hermann Rabitsch (47) ist Landesgeschäftsführer des Teams Stronach in Vorarlberg.

Das Team Stro­nach stellt heute in Dornbirn seinen neuen Landesgeschäftsführer für Vorarlberg vor – und beendete das Rätselraten, wer denn der Neue sein könne, dankenswerterweise gleich selbst. Denn die Aussendung, in der Mitte der Woche zur Pressekonferenz geladen wurde, war praktischerweise mit „Hermann Rabitsch, Landesgeschäftsführer“ unterzeichnet. Auf VN-Anfrage bestätigte der 47-Jährige gestern, dass er der neue Geschäftsführer sei: „Ich habe dieses Amt bereits am 1. Februar übernommen.“ Wie kommt Rabitsch, der bislang politisch noch nicht tätig war, zum Team Stro­nach? Stronach-Nationalrat Christoph Hagen habe ihn angerufen und gefragt, „und ich habe zugesagt“. Er selbst könne der Person Frank Stronach einiges abgewinnen, „wir hatten, freilich bis auf die Größenordnungen, einen identen Werdegang“.

Einzug in den Landtag als Ziel

Die Pressekonferenz findet heute im eigenen Stronach-Büro am Dornbirner Marktplatz statt – ein weiteres Zeichen, dass das Team in Vorarlberg Fuß fassen will. Denn Rabitsch hat nicht nur die Nationalratswahlen, sondern auch die Landtagswahlen 2014 im Visier: „Der Einzug in den Landtag ist das erklärte Ziel.“ Dass das Team Stronach dabei nicht ohne Chancen wäre, hatte ja bereits Edwin Berndt Ende 2012 festgestellt. Der Meinungsforscher sah das Team, das zu diesem Zeitpunkt in Vorarlberg noch überhaupt keine Strukturen hatte, bei sechs Prozent der Stimmen – und damit auf dem Weg in den Landtag. Wie andere neue Parteien auch, rüstet sich der Vorarlberg-Ableger des Stro­nach-Teams jedenfalls Schritt für Schritt: „Momentan haben wir noch wenige Mitglieder, aber es kommen viele Anfragen über die Stronach-Homepage und via Facebook zu uns.“ Der in Altach wohnhafte Rabitsch hat an der Fachhochschule Vorarlberg Betriebswirtschaftslehre studiert, ist zudem ausgebildeter Trainer für NLP – neurolinguistische Programmierung – und Schiedsrichter im Fußball-Unterhaus. Apropos: 2011 hatte Rabitsch mit einer eigenen Liste für den Posten des Obmannes des Vorarlberger Schiedsrichterkollegiums kandidiert. Der 47-jährige Unternehmensberater und Coach in der Erwachsenenbildung ist verheiratet und Vater eines Kindes.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rabitsch, Stronachs Mann in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen