AA

Rabengruppe auf dem Bauernhof

Wer eine richtige Bäuerin werden will, muss früh üben.
Wer eine richtige Bäuerin werden will, muss früh üben. ©Gemeinde
Weitere Bilder

Dornbirn. Zum Abschluss ihres Projektes “Das Leben auf dem Bauernhof” besuchten die Kinder der Rabengruppe vom Kindergarten Hasenfeld den Bauernhof von Martina und Stefan Riedmann, deren Sohn Kilian die Rabengruppe im Hasenfeld besucht.

Familie Riedmann bewohnt den Bauernhof im Alberried 3. Ihr Hof ist ein zertifizierter “Schule am Bauernhof”-Betrieb, der auf besondere Art und Weise auf die kleinen Besucherinnen und Besucher eingeht. “Die Landwirtin Martina Riedmann führte uns mit viel Spaß, Spiel und Wissen durch den Bauernhof und ließ uns immer wieder innig in die Materie eintauchen”, berichten die Kindergartenpädagoginnen Claudia Riedmann und Christine Seyfried.

Richtiger Umgang

So erfuhren die Kinder viel über die Haltung und Pflege von Hühnern und Masthennen, Pferden und Kühen, Rindern und Kälbern und durften sogar unter fast naturgetreuen Bedingungen im Melkstand an einem Gummi-Euter ihr Können unter Beweis stellen. Großen Spaß machte das Befüllen der Heunetze für die Pferde und die Suche nach versteckten Schmankerln im Stroh. Zum Ausklang des erlebnisreichen Ausflugs auf den Bauernhof wurden die Kinder von Martina Riedmann mit einer gesunden Jause, Saft und frischer Milch verwöhnt. Mit vielen schönen Eindrücken und neuem Wissen im Gepäck machten sich die Kinder vorbildlich mit dem Linienbus wieder auf den Weg nach Hause. “Wir möchten uns noch mal recht herzlich bei Martina und ihren Tieren für den tollen, erlebnisreichen und interessanten Vormittag bedanken und wünschen ihr noch recht viele wissbegierige Kinder, die sie und ihren Hof besuchen”, freuen sich Claudia Riedmann und Christine Seyfried über die Gastfreundschaft der Familie Riedmann.

VN

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Rabengruppe auf dem Bauernhof
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen