AA

Fast jeder 5. infiziert: Quarantäne über Paznaun, St. Anton verlängert

Laut Landeshauptmann Platter sind dort zu viele Infizierte
Laut Landeshauptmann Platter sind dort zu viele Infizierte ©APA
Flächendeckende Testungen zeigten: Bis zu 19 Prozent der Bewohner von St. Anton und den Paznaun-Orten sind mit dem Virus infiziert.
Das sind die Dunkelziffer-Ergebnisse
Riesenchaos in St. Anton
Mehrere Orte im Paznauntal werden isoliert

Die Orte im Tiroler Paznauntal sowie St. Anton am Arlberg bleiben wegen des Coronavirus bis zum 26. April komplett isoliert. Die entsprechenden Verordnungen seien verlängert worden, teilte LH Günther Platter (ÖVP) am Freitag mit. Der Grund dafür seien flächendeckende Testungen, wonach bis zu 19 Prozent der in diesen Gemeinden Lebenden mit dem Virus infiziert sind.

Noch einmal 2 Wochen mehr

Platter bat die dortige Bevölkerung um Verständnis für die Entscheidung, die Quarantäne noch einmal um zwei Wochen zu verlängern. "Sie schützen Tirol und leisten damit einen riesigen Beitrag", so Platter. Denn in Gesamttirol befinde man sich nach wie vor auf einem "guten Weg". Eine Entscheidung über die ebenfalls noch bis zum 13. April geltende Quarantäne über Sölden werde in den kommenden Tagen fallen, hieß es.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Tirol
  • Fast jeder 5. infiziert: Quarantäne über Paznaun, St. Anton verlängert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen