Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Qualitätscheck „Top-Arbeitgeber“

Wann kann man eigentlich von einem Top-Arbeitgeber sprechen und wann sind Mitarbeiter in einem Unternehmen langfristig zufrieden?
Mehr zum Thema

Zunächst ist es wichtig, dass man sich Gedanken darüber macht, was einen guten Arbeitgeber für einen ganz persönlich ausmacht. Was die generellen Eigenschaften eines attraktiven Arbeitgebers angeht, so kann es größere individuelle Unterschiede geben. Was für den einen ein großer Pluspunkt ist, kann beim Nächsten als Minuspunkt gewertet werden. Dennoch haben die Arbeitgeber, die von der Mehrheit als „attraktiv“ eingestuft werden, viele Gemeinsamkeiten. Einige davon werden im Folgenden vorgestellt.

Sichere Arbeitsstelle

Ein sicherer Arbeitsplatz ist das, was sich jeder Arbeitnehmer am meisten wünscht. Die ständige Sorge um die eigene Existenzgrundlage raubt sehr viel Kraft, die dann in Form qualitativer Arbeitsleistung im Berufsalltag fehlt. Ein Arbeitgeber, der finanzielle Sicherheit bietet und als auch unvorhersehbare, schwere Zeiten ohne Personalkürzungen überstehen kann, gilt für die meisten als attraktiver Arbeitgeber.

Barrierefreie Kommunikation

Schaut man sich diverse Arbeitgeberbewertungen an, dann lautet einer der häufigsten Kritikpunkte: Fehlende Kommunikation. Wenn eine Abteilung nicht weiß, was die Chefetage tut, Entscheidungen nicht kommuniziert werden und auch zwischen verschiedenen Abteilungen und Teams keine Transparenz herrscht, dann führt das meist zu Unzufriedenheit auf allen Seiten. Im schlimmsten Fall kann dies dazu führen, dass die Arbeitsqualität darunter leidet. Eine gute Kommunikationskultur zeichnet einen attraktiven Arbeitgeber aus. Mitarbeiter wünschen sich, dass Entscheidungen nicht nur direkt kommuniziert werden, sondern dass diese auch ein Mitspracherecht haben. Dadurch zeigt ein Unternehmen seinen Mitarbeitern Respekt und Wertschätzung. Arbeitnehmer möchten wissen, was im Unternehmen passiert, und das ist auch ihr gutes Recht, schließlich sind sie ein wichtiger Bestandteil von diesem.

Selbstbestimmtes Arbeiten

Flexibilität bei der Ausübung der eigenen Arbeit zählt ebenfalls zu einem wichtigen Kriterium eines guten Arbeitgebers. Angestellte wünschen sich, dass nicht der gesamte Arbeitstag fremdgesteuert wird, sondern, dass sie sich selbst die Herangehensweise an ihre „To-do’s“ aussuchen können. Bis ins letzte Detail durchgeplante Arbeitsanweisungen schränken die Mitarbeiter sehr ein, sodass es zu keiner individuellen Entfaltung kommen kann. Ein Chef, der selbstbestimmtes Arbeiten zulässt, ist deshalb gern gesehen.

Gute Karrierechancen

Arbeitnehmer wünschen sich eines ganz bestimmt: Perspektive. Die persönliche Karriere sollte mit der Anstellung in einem Unternehmen nicht ihren Höhepunkt erreicht haben. Interne und externe Schulungen, finanzielle Unterstützung von Weiterbildungsangeboten, aber auch eine regelmäßige Erweiterung und Anpassung des persönlichen Aufgabengebiets machen einen Arbeitgeber für Arbeitnehmer interessant. Wer die Karriereleiter erklimmen möchte, der sollte dabei so gut es geht unterstützt werden. Kann ein Arbeitgeber keine weiteren Karrierechancen bieten, verlassen ambitionierte Fachkräfte das Unternehmen.

Ein faires Gehalt

Mitarbeiter freuen sich über ein faires Gehalt, dass den tariflichen Bestimmungen entspricht und sich nicht an der Untergrenze befindet. Attraktive Arbeitgeber erkennt man auch daran, dass Zusatzleistungen wie ein Weihnachts- oder Urlaubsgeld selbstverständlich sind. Eine Gratifikation für eine gute Teamleistung oder einen ausgezeichneten Jahresabschluss runden das perfekte Bild ab. Wenn die Firma Erfolg hat, dann sollten alle, die an diesem Erfolg beteiligt waren, auch davon profitieren. Auch Mitarbeiterrabatte erfreuen sich großer Beliebtheit und sind ein Zeichen der Wertschätzung.

Work-Life-Balance

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für viele Arbeitnehmer eine Grundvoraussetzung, bevor ein neuer Job angenommen wird. Attraktive Arbeitgeber haben sich auf diese Bedürfnisse eingestellt, und bieten dementsprechend flexible Arbeitszeiten, aber auch die Möglichkeit, im Homeoffice zuarbeiten. Aus Firmenevents werden Familien-events. Partner und Kinder der Angestellten sind gern gesehene Gäste.

Individuelle Stärken fördern

Ein hervorragender Arbeitgeber erkennt die individuellen Stärken seiner Angestellten und fördert diese. Wenn jeder in einem Unternehmen seine Talente einbringen kann, ist nicht nur eine höhere Mitarbeiterzufriedenheit, sondern auch der Erfolg des Unternehmens vorprogrammiert!

Mehr zum Thema

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Jetzt im Fokus 3
  • Qualitätscheck „Top-Arbeitgeber“
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.