Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Qualität und individuelle Beratung im Fokus

Wohnatelier Walter feiert heuer das 90-jährige Bestehen. Die individuelle Beratung der Kunden sowie ein vertrauensvolles Verhältnis zu den Lieferanten gelten seit Jahren als besondere Qualitätsmerkmale des traditionsreichen Familienbetriebs.

Auf eine recht bewegte Geschichte kann das renommierte Wohnatelier Walter in der Bahnhofstraße in Bludenz, das heuer das 90-jährige Jubiläum feiert, zurückblicken. Gegründet wurde der Betrieb im Dezember 1929 durch den Tapezierer und Sattler Erwin Walter und dessen Frau Anna. Es wurden selbstgefertigte Matratzen und Polstermöbel zum Verkauf angeboten, im mittleren Stockwerk befand sich eine Tapezierwerkstätte. Mit Kommissionsware der damaligen Schreinerei Keckeis wurde die Idee eines Möbelhandels in die Tat umgesetzt.

Gewerbeausstellung 1935

Einen großen Erfolg stellte die große Gewerbeausstellung im Jahr 1935 in der Brauerei Fohrenburg dar. Es war eine völlige Novität, Möbel so auszustellen, dass diese in einen Wohnbereich eingegliedert waren – also ein Kachelofen aufgestellt und Bilder aufgehängt wurden. Schon bei der Eröffnung der Ausstellung wurden nahezu alle Möbel verkauft. Durch diesen Event wurde das Möbelhaus Erwin Walter in ganz Vorarlberg bekannt. Die Kriegs- und Besatzungsjahre bedeuteten allerdings einen immensen Einbruch in der Firmenentwicklung. Da die französische Besatzung die Räumlichkeiten für eigene Zwecke adaptierte, musste das Geschäft für einige Jahre geschlossen werden. Erwin Walter richtete sich deshalb nach Kriegsende eine Tapezierwerkstätte in einem Kuhstall von Ignaz Neier ein. Doch der innovative Handwerker ließ sich nicht unterkriegen: Nach Abzug der Besatzungsmacht erwarb er das Geschäftsgebäude in der Bahnhofstraße und baute dieses aus.

Beratung der Kunden

In den 1970er-Jahren übergab Erwin Walter schließlich das Geschäft seiner Tochter Luiselotte, die dieses mit ihrem Mann Franz Ladner weiterführte. „Mein Vater hat ganz gerne gebaut – und nicht nur in den Geschäftsräumen“, erinnert sich Christian Ladner, der die Geschäftsführung gemeinsam mit seiner Frau Elisabeth seit 1994 innehat. Aber auch er selber gestaltet die Geschäftsräume immer wieder um, da die Ausstellung den jeweiligen Entwicklungen der Architektur angepasst werden soll. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Beratung der Kunden gelegt. „Jeder Mensch ist individuell und hat eigene Wohnbedürfnisse. Wir begleiten unsere Kunden vom Erstgespräch bis zur fertigen Ausführung. Dabei erarbeiten wir Gesamtgestaltungsvorschläge, welche die Möbel, die Beleuchtung, die Textilien und Farbakzente beinhalten. Durch die Darstellung in 3-D-Plänen sind diese gut vorstellbar. Unsere Prämisse ist, dass der Kunde sich wohlfühlen soll“, erläutert Christian Ladner seine Firmenphilosophie. Er wolle sich in seinen Projekten nicht selber verwirklichen, sondern dezidiert auf die Wünsche seiner Kunden eingehen, sagt der diplomierte Einrichtungsberater und Raumausstattermeister.

Vertrauensverhältnis

Während es früher zahlreiche Möbelhäuser in Bludenz gab, wie etwa das Atrium, Team 21, Bruno Müller, Helene Möbel, Khüny oder Längle, die inzwischen nicht mehr bestehen, erweitert sich permanent der Kundenkreis des Wohnateliers Walter, dieser kommt aus ganz Vorarlberg und der benachbarten Schweiz. Ein Grund hierfür sei sicherlich, dass gute, aber auch leistbare Qualität geboten werde. Zu den Lieferanten bestehe ein langjähriges und herzliches Verhältnis, das auf Vertrauen basiere. „Ich habe einen wunderschönen Beruf. Wenn das Ergebnis einer Beratung stimmig ist, dann haben die Kunden, aber auch ich selber eine Freude. Wir bemühen uns, offen zu sein für Neues, dabei aber das Altbewährte nicht außer Acht zu lassen“, betont Christian Ladner.

Wohnatelier Walter
Bahnhofstraße 7
Tel.: 05552 62510
Internet: www.wertvoll-wohnen.at

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9 bis 12 und 14 bis 18 Uhr
Samstag 9 bis 12.30 Uhr

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Jetzt im Fokus 3
  • Qualität und individuelle Beratung im Fokus
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.