Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

PZ Altenstadt: Bis Weihnachten fertig

Achitekt und Bauleiter Dietmar Walser (rechts) bespricht mit den Handwerkern die anstehenden Arbeiten
Achitekt und Bauleiter Dietmar Walser (rechts) bespricht mit den Handwerkern die anstehenden Arbeiten ©Manfred Bauer
Der Kostenrahmen wird eingehalten, der Fertigstellungstermin des PZ vor Weihnachten ist gesichert.Feldkirch. (sm) Wohlige Wärme verwöhnt derzeit die zahlreichen Handwerker im Neubau des Pfarrzentrum Altenstadt an der Klosterstraße.
Pfarrzentrum Altenstadt

Architekt Dietmar Walser der auch die Bauleitung für das PZ übernommen hat, ist wie immer um punkt 8 Uhr vor Ort, spricht mit den Handwerkern, löst Probleme, kümmert sich um Material, begutachtet die ausgeführten Arbeiten, usw. „Derzeit wird geheizt, denn die verlegten Estriche müssen ausgeheizt sowie auf einen Feuchtigkeitswert von unter zwei Prozent gebracht werden. Dies ist nötig um Spannungen abzubauen und zu verhindern, dass nach dem Verlegen der Parkettböden in diesen Spalten entstehen“, erklärt Walser.

Glanzpunkt Mehrzwecksaal

Derzeit wird am Einbau der Decke im Mehrzwecksaal gearbeitet, der Fliesenleger ist am Werk und in Kürze sollen die letzten Arbeiten der Trockenausbauer beginnen. Das Dach ist ebenfalls bis auf das Aufbringen der Kiesschüttung fertig. Die Heizungsanlage soll in zwei Wochen abnahmebereit sein, die Mehrzweckräume stehen ebenfalls bereit. Auch der eventuelle Raum für die Fürsorge steht im Prinzip bereit, die Verhandlungen mit der Stadt Feldkirch sind aber noch nicht abgeschlossen. Schon jetzt ist erkennbar, dass das künftige Pfarrzentrum ein Projekt ist, das mit einfachen Baumaßnahmen optimale Nutzungsmöglichkeiten für die pfarrlichen Gruppen, die Vereine, usw. bietet. Klarerweise ist natürlich der jetzt schon lichtdurchflutete Mehrzwecksaal der Glanzpunkt des neuen PZ.

Die Pfarre, die Vereine und im Besonderen natürlich die Altenstädtner dürfen sich schon jetzt auf die Weihe des Hauses am 18. Jänner 2013, den ersten PZ-Ball am 19. und das erste Pfarrcafé am 20. Jänner freuen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • PZ Altenstadt: Bis Weihnachten fertig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen