Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

PZ Altenstadt bietet Patenschaftsgegenstände an

(l.) Manfred Wehinger vom Finanzausschuss des PZ mit Pfarrer Ronald Stefani mit einer Spendenanlage
(l.) Manfred Wehinger vom Finanzausschuss des PZ mit Pfarrer Ronald Stefani mit einer Spendenanlage ©Manfred Bauer
Zur Entlastung des Budgets für das PZ sucht Pfarrer Ronald Gönner für die Ausstattung des Zentrums.Feldkirch. (sm) Die Umsetzung des neuen Pfarrzentrums von Altenstadt steht in der Endphase, die Einweihung soll im Jänner 2013 im wahrsten Sinn des Wortes „über die neue Bühne“ gehen.
Spendenaufruf

„Die Arbeiten liegen alle im Zeitplan und wir sind zuversichtlich, dass es uns gelingt termingerecht das Bauwerk den Altenstädtern übergeben zu können“, ist Dietmar Walser, der Architekt und Bauleiter des Pfarrzentrums überzeugt. In den letzten Wochen wurde das Bauwerk mit dem Einsetzen der zahlreichen Glas-Fenster-Elemente sozusagen „winterfest“ gemacht und die Handwerken konnten die abgelaufenen wie auch die kommenden Frostperioden bei normalen Temperaturen abwickeln.

Patenschaftsgegenstände

Der Finanzausschuss hat zur Entlastung des Budgets sogenannte Patenschaftsgegenstände zum Verkauf ausgeschrieben. So sind Käufer für die 27 Fensterverglasungen zum Preis von je 1000 Euro oder 400 Quadratmeter Parkettboden zum Preis von je 75 Euro pro m² zu haben, es wird aber auch der Kauf von 160 Stühle zum Preis von je 200 Euro empfohlen, usw. Wer tiefer in die Geldtasche greifen kann, dem wird beispielsweise der Kauf eines Herdes um 10.000 Euro angeboten. Hier können sich auch Familien oder Gruppen zusammentun und gemeinsam den einen oder anderen Baustein fürs PZ finanzieren. Weitere Informationen finden sich unter www.pfarre-altenstadt.at. Pfarrer Ronald und Manfred Wehinger vom Finanzausschuss sind sich einig, dass weitere Spendengelder für die Einrichtung des PZ hereinkommen. „Ein herzliches Vergelt’s Gott“, jetzt schon den zahlreichen Spendern für die Unterstützung des Gemeinschaftswerks der Altenstädtner.

MITANAND FÜRS PFARRZENTRUM ALTENSTADT
Die Spendenkonten für das PZ-Altenstadt: „Spende Neubau PZ Altenstadt“, Raiffeisenbank Feldkirch, KtoNr: 20 37 760, Blz: 37422, Sparkasse Feldkirch, KtoNr: 31 00 915 721, Blz: 20604.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • PZ Altenstadt bietet Patenschaftsgegenstände an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen