Punktgewinn nach Penaltykrimi in Diessbach

Mit einem Punkt im Gepäck, kehrte der RHC Dornbirn vom Meisterschaftsauftakt in Diessbach zurück.
Mit einem Punkt im Gepäck, kehrte der RHC Dornbirn vom Meisterschaftsauftakt in Diessbach zurück. ©RHC
RHC Dornbirn gastierte zum Auftakt in Diessbach und sicherte sich ein Remis.
Punktgewinn nach Penaltykrimi in Diessbach

Dornbirn. Es war das vermeintliche Topspiel des ersten Spieltages in der Schweizer NLA und hielt, was es versprach. Zum dritten Mal trafen die Dornbirner in ihrer NLA-Geschichte zum Meisterschaftsauftakt auf Diessbach. Zweimal gab es nichts zu holen, gestern reichte es für einen Punkt nach Penaltyschießen.

Ein wahres Wechselbad der Gefühle durchlebten die Spieler und Fans beim Titelaspiranten, die Führung ging laufend hin und her. Dabei schockten die Hausherren die ersatzgeschwächten Messestädter bereits früh, nach 78 Sekunden eröffnete Nils Walker den torreichen Abend mit dem Führungstreffer. Ein Doppelpack brachte schnell die Wende. Alberto Gomez sorgte in der fünften Minute für den Ausgleich, keine Zeigerumdrehung später schoss Neuzugang Ariel Romero aus kurzer Distanz seine Farben erstmals in Führung. Noch vor dem Seitenwechsel bedankte sich der Portugiese Rui Lourenco im Trikot der Seeländer, nach zwei unnötigen Ballverlusten des Gästeteams, mit zwei Treffern und dem Pausenstand von 3:2.

Im zweiten Spielabschnitt ging es in derselben Tonart weiter. Während Diessbach offensiv mehr Druck ausübte, teilte sich die Dolce-Truppe die Kräfte gut ein und versuchte mehr aus dem Rückhalt, mit gefährlichen Gegenstößen zum Erfolg zu kommen. Drei Minuten nach Wiederanpfiff fiel auch das 3:3 und quasi per Anspiel reagierte das Heimteam postwendend und die Schwarz-Gelben gerieten erneut in Rückstand, um wiederum auszugleichen und sogar in Führung zu gehen. Aber auch dieser Vorsprung hielt nicht lange und zehn Minuten vor Spielende gab es den 5:5 Ausgleich.

Gelungener Einstand

Neuzugang Andres Garramuño bewies mit guten Abwehrparaden, dass die Dornbirner mit ihrem neuen argentinischen Rückhalt keinen Fehlgriff gemacht haben. Nach starker Leistung und einem 5:5 Spielstand nach regulärer Spielzeit, brachte auch die Verlängerung keine Entscheidung herbei. Im anschließenden Penaltykrimi verhinderten zwei Pfostenschüsse einen Überraschungssieg beim vermeintlich stärksten Ligakontrahenten Diessbach.

Schweizer NLA

RHC Diessbach – RHC Dornbirn 6 : 5 n.P. (3 : 2, 2 : 3, 0 : 0, 0 : 0)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Punktgewinn nach Penaltykrimi in Diessbach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen