AA

"Pulverdampf und Heldenschweiß"

©Marktgemeinde Rankweil
Rankweil - 1805 war Vorarlberg an das Königreich Bayern gekommen, 1809 scheiterten die Vorarlberger, als sie im Schlepptau Tirols versuchten, die althergebrachte Zugehörigkeit zu Habsburg-Österreich gewaltsam wieder herzustellen.

Der Rankweiler Lehrer Josef Sigmund Nachbauer erwarb sich dabei den Ruf eines Freiheitshelden. Der Vortrag beschäftigt sich mit der Bayernzeit 1805-1814, vor allem mit den Ereignissen im Rahmen der Vorarlberger Erhebung von 1809 sowie mit deren Bewertung in der Landesgeschichtsschreibung.

Nach einer Terminverschiebung findet nun am 20. April 2009, um 19.30 Uhr ein Vortrag mit Univ. Prof. Dr. Alois Niederstätter im Rahmen der Veranstaltungsreihe 200 Jahre Volkserhebung 1809 / 250. Geburtstag Sigmund Nachbauer statt. Der Titel, der im Rathaussal Rankweil stattfindenden Veranstaltung, lautet “Pulverdampf und Heldenschweiß. Das Jahr 1809 als Markstein der Vorarlberger Geschichte?” Veranstalter ist die Rheticus-Gesellschaft in Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde Rankweil.

Factbox

Vortrag mit Univ. Prof. Dr. Alois Niederstätter

Titel: “Pulverdampf und Heldenschweiß. Das Jahr 1809 als Markstein der Vorarlberger Geschichte?”

Datum: 20. April 2009

Beginn: 19.30 Uhr

Veranstaltungsort: Rathaus Rankweil

Veranstalter: Rheticus-Gesellschaft, Marktgemeinde Rankweil

Quelle: Marktgemeinde Rankweil

http://www.rankweil.at

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rankweil
  • "Pulverdampf und Heldenschweiß"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen