AA

Pulsadern aufgeschnitten

Ein 42-jähriger Mann aus Hard am Bodensee hat Samstag früh auf dem Polizeirevier in der deutschen Grenzstadt Lindau (Bayern) versucht, sich mit seiner Zahnprothese die Pulsadern aufzuschneiden.

Der schwer betrunkene Mann demonstrierte so seinen Protest gegen eine Blutentnahme. Er war kurz nach Mitternacht mit überhöhter Geschwindigkeit aus dem Verkehr gezogen worden, teilte die Polizei in Lindau am Dienstag auf APA-Anfrage mit.

Nach seiner Anhaltung durch eine Zollstreife wies der in Lindau wohnhafte Mann anstatt seines eigenen den Führerschein eines Bekannten vor. Die herbei gerufenen Polizeibeamten nahmen den 42-Jährigen daraufhin zur Blutentnahme mit auf den Posten. Mit den Worten „Das kann man auch anders machen“ riss sich der Mann dort seine Zahnprothese aus dem Mund und versuchte, sich damit die Pulsadern aufzuschneiden.

Der 42-Jährige ist bei der Lindauer Polizei kein Unbekannter. Bereits im Jahr 2004 war er wegen Widerstands, Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Führerschein aufgefallen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Pulsadern aufgeschnitten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen