AA

Prozess wurde vertagt

Der Prozess gegen den mutmaßlichen Sexualverbrecher, der seine Stieftochter jahrelang sexuell missbraucht haben soll, ist Donnerstag-Nachmittag erneut vertagt worden.

Der Grund: Insgesamt müssen noch rund 700 Seiten Strafakten durchgelesen werden. Wie berichtet soll der 43- jährige Schulwart seine Stieftochter jahrelang sexuell missbraucht haben. Erst nach Jahren konnte sich die heute 19 Jährige aufraffen, ihren Stiefvater anzuzeigen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Prozess wurde vertagt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.