AA

Prozess-Marathon wegen zwei Leberkäsesemmeln

Unter dem Strich fand das GEricht nur Beweise für zwei unterschlagene Leberkäsesemmel.
Unter dem Strich fand das GEricht nur Beweise für zwei unterschlagene Leberkäsesemmel. ©BilderBox
Bregenz - Tausend Seiten Aktenmaterial und drei Verhandlungen in einem Verfahren, das sich am Bezirksgericht Bregenz über ein halbes Jahr hinzog. Erst gestern fand der Prozess-Marathon für eine junge Bregenzerin ein Ende.

Das Gericht stellte fest, dass die Frau als Tankstellenmitarbeiterin zwei Leberkäsesemmeln verkauft hatte, ohne den Preis von 4,40 Euro ins Kassensystem getippt zu haben. Sie wurde wegen des Vergehens der Veruntreuung zu einer Geldstrafe in der Höhe von 360 Euro verurteilt. Sie erbat Bedenkzeit.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie hier in de aktuellen Ausgabe der Vorarlberger Nachrichten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Prozess-Marathon wegen zwei Leberkäsesemmeln
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen