AA

Protestmarsch zur „Stunde ohne Strom“

Lustenau –  Schüler der Handelsakademie haben sich zum Gedenktag von 25 Jahre Tschernobyl eine Initiative erdacht, bei der eine Stunde lang der Strom ihrer Schule ausgeschalten wurde. Auch weitere Schulen haben an dieser Aktion teilgenommen und einen Protestmarsch zur Handelsakademie organisiert. VOL Live war vor Ort.
Lustenau: Schüler zeigen - Ohne Atomstrom geht's auch
Lustenau: Schülerinitiative gegen Atomstrom
HAK Lustenau - Eine Stunde ohne Strom
Lustenau: Handelsakademie schaltet Strom ab
Lustenau: Kinder gegen Atomstrom
Kinder gegen Atomstrom

Es soll ein Zeichen gegen atomare Energie sein, welches sich Schüler der Handelsakademie Lustenau ausgedacht haben. Eine Stunde lang hatte die Schule nur noch durch das Notstromaggregat Strom für den Schulserver. „Unsere Schüler haben diese Initiative ins Leben gerufen und sie möchten damit ein Zeichen gegen Atomkraft setzen“, schildert Hermann Begle, Direktor der Handelsakademie Lustenau.

Um 11:15 wurde dann der Strom abgeschaltet und es kamen noch weitere Schulen in einem Protestmarsch zu den HAK Schülern dazu. Mit lauten Rufen für erneuerbare Energien, gegen Atomkraft, strömten sie auf den Schulhof. „Wir wissen, dass es ein Prozess ist bis endlich die meisten Atomkraftwerke durch erneuerbare Energien abgelöst werden.

Aber mit dieser Initiative wird den Schülern die Gefahr der Atomkraft bewusst“, so Begle im VOL Live Interview.Es soll ein Zeichen gegen atomare Energie sein, welches sich Schüler der Handelsakademie Lustenau ausgedacht haben. Eine Stunde lang hatte die Schule nur noch durch das Notstromaggregat Strom für den Schulserver.

„Unsere Schüler haben diese Initiative ins Leben gerufen und sie möchten damit ein Zeichen gegen Atomkraft setzen“, schildert Hermann Begle, Direktor der Handelsakademie Lustenau. Um 11:15 wurde dann der Strom abgeschaltet und es kamen noch weitere Schulen in einem Protestmarsch zu den HAK Schülern dazu.

Mit lauten Rufen für erneuerbare Energien, gegen Atomkraft, strömten sie auf den Schulhof. „Wir wissen, dass es ein Prozess ist bis endlich die meisten Atomkraftwerke durch erneuerbare Energien abgelöst werden. Aber mit dieser Initiative wird den Schülern die Gefahr der Atomkraft bewusst“, so Begle im VOL Live Interview.

Lustenau: Kinder gegen Atomstrom

Lustenau: Handelsakademie schaltet Strom ab

Lustenau: Schülerinitiative gegen Atomstrom

 

 Lustenau: Schüler zeigen – Ohne Atomstrom geht’s auch

VOL Live

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau
  • Protestmarsch zur „Stunde ohne Strom“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen