Protest gegen schleppende Verkehrsmaßnahmen in Lustenau

Lustenau - Abgase, Feinstaub und Stau in alle Richtungen. So stellt sich die Situation derzeit in Lustenau dar. Das Regionalforum versammelt sich heute noch, um zu einer Lösung für die Verkehrssituation Lustenaus zu kommen.
Protestaktion für Verkehrslösung
Verkehrssituation Lustenau

„Wir hoffen schon so lange, dass man endlich eine Lösung für den Schwerverkehr in Lustenau findet – es ist einfach nicht mehr auszuhalten“, schildert Gerda Hollenstein, die unmittelbar an der Durchzugsstraße lebt. „Die haben jetzt lange genug geredet und sollen nun endlich handeln“, meint auch Hans Petras. „Schließlich stehen hier ja auch alle im Stau, “sagt Elme Hämmerle, die zwar in der „Grünzone“ Lustenaus lebt, aber sich trotzdem für eine neue Verkehrsplanung einsetzt. „Man muss sich schon gesundheitlich Sorgen machen, wenn man das Fenster öffnet“, so Gabi Hämmerle, die ebenfalls betroffen ist und sich in ihrer Lebensqualität stark eingeschränkt fühlt. „In der Nacht kann ich nur bis circa 4 Uhr das Fenster gekippt lassen, sonst wird’s laut“, empört sich Gerda Petras, die auch ihren Gartensitzplatz nicht mehr nutzen kann, da es zu laut und zu schmutzig ist. „Ich wohne schon lange hier und bin auch schon länger in die Verkehrskonzeptentwicklung involviert. In der letzten Sitzung des Regionalforums konnten wir aufgrund der Grünen nicht zu einem Konsens kommen. Dieses Messer im Rücken, hätten sie sich wirklich sparen können, da wir ja schließlich alle eine Lösung wollen“, schildert Carina Lechtaler von der Initiative Lebensraum Lustenau.

Proteste gegen Verkehrssituation in Lustenau

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau
  • Protest gegen schleppende Verkehrsmaßnahmen in Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen