AA

Prostituierte über Jobbörse der Bundesagentur gesucht

Die Anzeige wurde nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung gelöscht.
Die Anzeige wurde nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung gelöscht. ©APA, Helmut Fohringer (Themenbild)
Ein Escortservice suchte über die Jobbörse der deutschen Bundesagentur für Arbeit nach einer Prostituierten.

In der Internet-Anzeige versprach die Begleitagentur Frauen zwischen 18 und 40 Jahren einen lukrativen Verdienst. 

Die Arbeitsagentur könne dafür aber nicht direkt verantwortlich gemacht werden. “Jeder Arbeitgeber hat die Möglichkeit, eine Stelle in der Jobbörse einzustellen, ohne die Bundesagentur mit der Vermittlung zu beauftragen”, erklärte eine Sprecherin. Prüfmechanismen durchsuchten die Anzeigen in der Jobbörse allerdings nach sexistischen Formulierungen.

Nach einem entsprechenden Bericht der “Bild”-Zeitung, wurde die Annonce von der Bundesagentur gelöscht, wie eine Sprecherin am Dienstag sagte.

APA/dpa

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Prostituierte über Jobbörse der Bundesagentur gesucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen