AA

Projekt "Seeanlagen Lochau"

Die Sanierung des Uferabschnittes soll fortgesetzt werden. "Das Bodenseeufer als Freizeit- und Erholungsraum entwickeln", so heißt es unter anderem im Leitbild der Gemeinde Lochau.

Und in diesem Sinne soll die im Jahre 2004 begonnene Ufersanierung mit Neugestaltung des Strandbades und Neutrassierung des Rad- und Fußweges in diesem Bereich nun vom Kugelbeerbach bis hin zum Hafen fortgesetzt werden.

Bei einer diesbezüglichen Uferbegehung mit MR DI Ernst Faltl vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, DI Martin Weiß vom Landeswasserbauamt und Bürgermeister Xaver Sinz wurden für diesen 2. Bauabschnitt die notwendigen Bundesmittel in Aussicht gestellt. Die Bauausführung soll im Winter 2006/2007 erfolgen. Sie umfasst neben der Neugestaltung des gesamten Uferbereiches auch entsprechende Hochwasserschutzmaßnahmen, das Anlegen einer ökologischen Flachwasserzone sowie eine naturnahe Einbindung der Bäche.

„In einem eigenen Seeuferausschuss werden sich zudem interessierte Gemeindemandatare mit entsprechenden Gestaltungsmöglichkeiten auseinandersetzen. Neben einer hochwassersicheren Uferzone denkt man an die Erweiterung des Strandbades, an eine neue Schiffsanlegestelle sowie an diverse touristische Angebote in Verbindung mit der Nachnutzung der Rhomberg-Kaserne und der geplanten Internationalen Gartenbauausstellung im Jahre 2017. Auch der Ausbau und die Entflechtung des bestehenden Fuß- und Radweges entlang des Seeufers gehört hier mit zu den künftigen Planungen“, deponiert Bürgermeister Xaver Sinz, der sich darüber freut, dass die jahrelangen Bemühungen verbunden mit vielen Verhandlungen damit einem weiteren positiven Abschluss entgegensteuern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Projekt "Seeanlagen Lochau"
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.