Professionelle Gewaltprävention an Schulen

Entsetzen herrscht auch einen Tag nach der schrecklichen Bluttat am Polytechnikum in Wien-Währing, wo ein 15-Jähriger einen Mitschüler erstochen hat. Auch an Vorarlberger Schulen ist Gewalt inzwischen alltäglich.

An den Hauptschulen Bregenz-Rieden und Vorkloster setzt man deshalb schon seit mehreren Jahren auf professionelle Gewalt-Prävention, so der ORF.

Mit 600 Schülern gehört die Hauptschule Bregenz Vorkloster und Rieden zu den größten Schulen des Landes. Auch hier werden Konflikte immer seltener verbal ausgetragen und Gewalt gehört zum Schulalltag, sagt Direktor Manfred Madlener. Ihm falle immer wieder auf, dass solche Auseinandersetzungen auf Grund von nichtigen Anlässen oder Kleinigkeiten passieren würden. Das sei sehr beunruhigend, denn im Grunde könne man solche Dinge nicht ausschließen. Man könne nicht kontrollieren, ob ein Schüler beispielsweise ein Taschenmesser dabei habe.

An der Schule arbeitet bereits seit fünf Jahren eine Sozialarbeiterin, die von Montag bis Freitag insgesamt 30 Stunden an der Schule ist. Gewaltprävention gibt es im Unterricht sobald es in einer Klasse notwendig wird. Und in allen ersten Klassen ist das Projekt MUT ein Teil des Lehrstoffes. MUT steht für Miteinander umgehen trainieren, sagt Sozialarbeiterin Birgit Stadelmann: “Hier lernen die Schüler in Rollenspielen Konfliktsituationen im Gespräch zu bewältigen. Sie lernen sich selber und ihr eigenes Gewaltpotential kennen, sie spüren bei sich selber, in welchen Situationen sie wütend werden und Gefahr laufen auszurasten. Sie lernen aber auch gleichzeitig einen Ausweg zu finden, also andere Möglichkeiten für sich selbst anzuwenden, als Gewalt auszuüben.”

Mit Verbot und Strafe allein ist man fehl am Platz. Das Problem ist vielschichtiger, sagt Birgit Stadelmann. “Gewalttätige Kinder haben ein großes Defizit und nur wenn wir ihnen helfen, dieses Defizit zu füllen, werden sie nicht mehr gewalttätig sein. Und das ist letztendlich ein Auftrag der Schule und der Gesellschaft”, so Stadelmann.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Professionelle Gewaltprävention an Schulen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen