AA

Problemlose offene Grenze

Bild: Dieses Bild vom Grenzübergang Tosters-Mauren ist seit dem 1. März 2006 Geschichte
Bild: Dieses Bild vom Grenzübergang Tosters-Mauren ist seit dem 1. März 2006 Geschichte ©Manfred Bauer

Nach der Schließung des Gemeinschafts-Zollamtes Tosters-Mauren waren zahlreiche Tostnerinnen und Tostner beunruhigt. Sie vermuteten, dass dies Ungebetene Gäste nach Tosters locken könnte um dort illegal die Grenze zu Liechtenstein zu überschreiten. “Dem ist aber nicht so”, stellt Brigadier Siegbert Denz, Chef der Grenzpolizeiinspektion fest: “der Grenzübergang ist Videoüberwacht und bislang hat es dort seit dem Abzug der Grenzpolizei im Jahr 0000 niemals ‚besondere Vorkommnisse’ gegen. Auch in der Bevölkerung auf beiden Seiten der Grenze wird die totale Öffnung der Grenz akzeptiert.”

Geschwindigkeitskontrollen

Das Gegenteil sei der Fall da hier doch zahlreiche Wanderer, Sportler, Spaziergänger unterwegs sind, schätzen diese das problemlos überschreiten der Grenze. Tatsächlich wird der Bereich diesseits und jenseits der Grenz von Mobilen Grenzpolizisten überwacht und in der Hub sogar Geschwindigkeitskontrollen mit einem Lasergerät durchgeführt. Im Bereich der Bushaltestelle Hub gefährden immer wieder Raser die auf der Hubstraße unterwegs sind die Schulkinder die auf den Bus warten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Problemlose offene Grenze
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen