Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Preisspirale dreht sich rasant

Schwarzach - Die Teuerung hat sich in Österreich im März wieder verschärft. Im Jahresabstand ist die Inflationsrate auf 3,5 Prozent geklettert und hat damit fast wieder die Dezember-Rekordhöhe von 3,6 Prozent erreicht.

Im Februar und im Jänner war der Verbraucherpreisindex (VPI) jeweils um 3,2 Prozent höher als 2007 gewesen. Hauptgrund der starken Teuerung waren wieder die Anstiege bei Treibstoff und Lebensmitteln.

Hauptbetroffene

Das trifft vor allem die Bezieher kleiner und mittlerer Einkommen. Laut einer Studie der AK-Voralberg kommen nämlich bereits jetzt immerhin 34 Prozent der Vorarlberger mit ihrem Gehalt nicht oder nur knapp aus. Für den Vorarlberger AK-Direktor Rainer Keckeis ist “das sture Festhalten der Bundesregierung an der verfehlten Bio-Spritpolitik, die mit ein Grund für die erhöhten Lebensmittelpreise ist, unverständlich”. Er sieht eine große Herausforderung für die gewerkschaftliche Lohnpolitik, nachdem die Erhöhungen der letzten Jahre sehr bescheiden ausgefallen sind und es kaum Nettolohnerhöhungen gegeben hat.

Für fast ein Drittel der Gesamtinflation von 3,5 Prozent im Jahresabstand zeichnete in Österreich im März die Ausgabengruppe “Verkehr” (+7,3 Prozent) verantwortlich. Vor allem die stark gestiegenen Treibstoffpreise mit einem Plus von 26 Prozent schlugen voll auf die Inflation durch, wie die Statistik Austria erklärte.

Ein Hauptpreistreiber

Die Ausgabengruppe “Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke” (durchschnittlich +7,8 Prozent) zählte weiter zu den Hauptpreistreibern und verursachte mit 0,9 Prozent-Punkten etwas mehr als ein Viertel der Inflationsrate im vergangenen März.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Preisspirale dreht sich rasant
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen