AA

Präsentation des Films "Feuerwehrprojekt 2010 Belarus"

©Dietmar Mathis

Donnerstag, 7.April 2011, 19:30 Uhr
Feuerwehrheim Rankweil

1992 begann der Kontakt zwischen Rankweil und der von der Atomkatastrophe von Tschernobyl beeinträchtigten Region Gomel im Südosten Weissrußlands. In all den Jahren seither wurden eine Reihe von Projekten durchgeführt, vor allem Projekte getragen von der Feuerwehr Rankweil mit Unterstützung anderer Feuerwehren des Landes Vorarlberg mit dem Ziel die Sicherheitsstrukturen zu verbessern.

In Verbindung mit einer Überstellung von Fahrzeugen im Jahre 2010 wurden auch zwei Demonstrationssolaranlagen, gespendet von der Marktgemeinde Rankweil, übergeben.
Diese Solaranlagen an öffentlichen Gebäuden sollen Werbung für Alternativenergie sein und neue Wege auch für Belarus aufzeigen. Alle diese Projekte wären ohne Unterstützungen nicht machbar gewesen. Besonderen Dank daher dem Land Vorarlberg und der Marktgemeinde Rankweil, die in der ganzen Zeit die ehrenamtlichen Projekte unterstützt haben. Im Jahre 2011 sind es 25 Jahre her, dass die Katastrophe von Tschernobyl sich ereignete. Die Rankweiler Projekte sollen ein kleiner Beitrag sein, Änderungen auch im Denken herbeizuführen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Präsentation des Films "Feuerwehrprojekt 2010 Belarus"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen