Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wälderhalle braucht Förderung in Millionenhöhe

Das Projekt Wälderhalle wird am Mittwoch abend im Angelika Kaufmann Saal in Schwarzenberg der Öffentlichkeit präsentiert.
Das Projekt Wälderhalle wird am Mittwoch abend im Angelika Kaufmann Saal in Schwarzenberg der Öffentlichkeit präsentiert. ©VOL.AT/Philipp Steurer
Alberschwende/Andelsbuch. Die Proponenten der neuen Sport- und Eventarena Wälderhalle präsentierten am Mittwoch, 20 Uhr, Angelika Kaufmann-Saal in Schwarzenberg den aktuellen Stand. Die vier Organisatoren sind jetzt auf die Förderungen von Bund und Land angewiesen und hoffen auf Gelder in Millionenhöhe. VOL.AT tickerte live aus Schwarzenberg.

Nach jahrelangen Diskussionen in Bezug auf einen Neubau einer Wälderhalle hat die Alberschwender Gemeindevertretung in einer Sitzung mit 15 von 24 Gemeindevertretern sich dazu entschlossen das ehemalige Deponie-Grundstück neben dem Autohaus Wäldergarage an der L200 nun doch um 844.000 Euro an den Proponenten Hans Metzler zu verkaufen. Es fehlt aber noch die Unterschrift. Nun werden die Umfrage Ergebnisse und deren Auswirkung auf die Gestaltung und Inhalte der Halle präsentiert.

Präsentation der Wälderhalle: Mittwoch, 2. April, 20 Uhr, Angelika Kaufmann Saal in Schwarzenberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Wälderhalle braucht Förderung in Millionenhöhe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen