Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

PR-Staatspreis an carla und ipk

v.li..: Bundesminister Reinhold Mitterlehner (BMWFJ), Martin Dechant (ikp Vorarlberg), Bernd Wachter (Caritas Österreich), Heidi Dolensky (Caritas Vorarlberg), Claudio Tedeschi (Caritas Vorarlberg), Ingrid Vogl (PRVA-Präsidentin).
v.li..: Bundesminister Reinhold Mitterlehner (BMWFJ), Martin Dechant (ikp Vorarlberg), Bernd Wachter (Caritas Österreich), Heidi Dolensky (Caritas Vorarlberg), Claudio Tedeschi (Caritas Vorarlberg), Ingrid Vogl (PRVA-Präsidentin). ©Jana Madzigon
carla und ikp realisieren bestes Corporate PR Projekt 2012. Kampagne „Schenk mir ein zweites Leben“ vor Rotem Kreuz und SONNENTOR

 

Wien/Feldkirch/Dornbirn. carla Vorarlberg gewann am Donnerstag, 22. November 2012, beim österreichischen PR-Staatspreis 2012 in Wien die Kategorie „Corporate PR“. „Kreative Lösungen, Ideenreichtum und die sehr gute Ausschöpfung der vorhandenen Mittel“ überzeugten die Fachjury. Die beratende PR-Agentur war ikp Vorarlberg.

 

Am 22. November verliehen Dr. Reinhold Mitterlehner, Bundesminister für Wirtschaft, Familie und Jugend, und der Public Relations Verband Austria in Wien den Staatspreis Public Relations 2012. carla Vorarlberg gewann mit der Kampagne „Schenk mir ein zweites Leben“ die Kategorie „Corporate PR“ und erhielt somit auch eine „Nominierung zum Staatspreis“. Im Rennen um den Kategoriesieg setzte sich carla gegen die SONNENTOR Kräuterhandel GmbH und das Österreichische Rote Kreuz durch. Das soziale Unternehmen beauftragte ikp Vorarlberg mit der Erstellung und Implementierung eines wirkungsvollen PR-Konzeptes. Karoline Mätzler, Leiterin des Fachbereich Arbeit & Qualifizierung der Caritas Vorarlberg, freut sich über die Auszeichnung und erklärt: „Ziel war es mit Klischees über Second Hand aufzuräumen und die Öffentlichkeit über sensible Themen wie soziale, ökonomische und ökologische Nachhaltigkeit zu informieren und dafür zu sensibilisieren. Gemeinsam mit ikp ist uns das sehr gut gelungen!“ Der PR-Staatspreis ging an BMW mit dem Projekt „BMW Werk Steyr: Wir sind nachhaltig erfolgreich“.

 

Emotionen erzeugen

„Die besondere Herausforderung bei der Kampagne bestand darin, das sehr breite Leistungsspektrum von carla aufzuzeigen und neue Dialoggruppen anzusprechen. Um den Mehrwert und Nutzen zu kommunizieren, setzten wir auf punktuelle und vernetzte PR-Instrumente, die Emotionen erzeugen und auffallen. Wie beispielsweise die carla-Modeschauen auf den Dornbirner Messen oder die Roadshow durch die Bezirksstädte“, erklärt Martin Dechant, Geschäftsführer der beratenden PR-Agentur ikp Vorarlberg.

Aus 46 eingereichten Projekten nominierte die Jury 14 Projekte in den Kategorien Corporate PR, Interne PR, Online & Social Media PR, Produkt- & Service PR und PR Spezialdisziplinen für die Wahl zum jeweiligen Kategoriesieger.

 

Jurybegründung:

Die Jury begründet ihre Entscheidung folgendermaßen: „Die Projektverantwortlichen bewiesen eindrucksvoll, dass auch mit einem vergleichsweise kleinen Budget für ein ebenso „kleines“ Projekt eine Fülle kreativer Lösungen und Maßnahmen möglich und in origineller Weise umsetzbar sind. Vor dem Hintergrund der Herausforderung von Carla Vorarlberg, auf ihre breite Produktpalette aufmerksam zu machen und neue Zielgruppen anzusprechen, besticht das Projekt durch Ideenreichtum in der Umsetzung, einer sehr gut gelungenen Ausschöpfung der vorhandenen Mittel und einer durchwegs professionellen Umsetzung der einzelnen Maßnahmen. „Schenk mir ein zweites Leben“  stellt somit ein Vorbild für kosteneffiziente Konzeptionierung dar.“

 

carla – ein Projekt der Caritas Vorarlbergcarla ist ein Projekt der Caritas, mit dem Ziel, der Arbeitslosigkeit und den damit verbundenen Auswirkungen wirkungsvoll und sinnvoll zu begegnen. carla qualifiziert und vermittelt langzeitarbeitslose Menschen für und in den ersten Arbeitsmarkt. carla ist der soziale Partner in Vorarlberg im Bereich Sammlung und Verkauf von gut erhaltenen Second Hand Waren.

 

Quelle: ikp Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • PR-Staatspreis an carla und ipk
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen