POTENIALe & ArtDesign Feldkirch: 21 Tage Kunst, Design, Fotografie und Stadtraumentwicklung

©Stadtmarketing und Tourismus Feldkirch GmbH
In den letzten acht Jahren hat sich die ArtDesign Feldkirch als Messe an der Schnittstelle von Design und Kunst in einem suburbanen Raum im Vierländereck – Österreich, Liechtenstein, Schweiz und Deutschland - etablieren können. Die ArtDesign zählt jährlich bis zu 8.

000 BesucherInnen und maximal 110 AusstellerInnen. Im Jahr 2012 meisterte die Veranstaltung einen Locationwechsel nicht nur mit Bravour, vielmehr ermöglichte es der Veranstaltung einen Quantensprung. Konkret ein ordentliches Quantum Mehr an Installationen und Projekten in Richtung Stadtraumentwicklung.

Die ArtDesign bespielt in diesem Jahr im Reichenfeld das Alte Hallenbad mit der sogenannten Werkstatt, in der die AusstellerInnen den Prozess zum Produkt vor Ort lebendig machen können und das Pförtnerhaus mit der Werkschau. Das Anfang des Jahres eröffnete Montforthaus in Feldkirch ist neuer kultureller Begegnungsort der Region. Diesen Ort nutzt die ArtDesign erstmalig für einen neuen Schwerpunkt: Fotografie. Die neuerliche örtliche Veränderung und damit das Aufbrechen der Veranstaltung noch weiter in den innerstädtischen Bezirk hinein, ließ die Verantwortlichen eine Entscheidung fällen.

In den vergangenen Monaten wurde ein neues Format entwickelt, welches das Potential der bestehenden kulturellen Einrichtungen sichtbar macht, aber auch neues Potential über die Messe hinaus im Stadtraum initiiert: Die POTENTIALe >>21 Tage Kunst, Design, Fotografie und Stadtraumentwicklung.

POTENTIALe 21
TAGE KUNST, DESIGN, FOTOGRAFIE UND STADTRAUMENTWICKLUNG.
30. Oktober – 19. November 2015
Mit dem neuen Veranstaltungsformat POTENTIALe wird die Stadt Feldkirch zum Event. Feldkirch ist nicht länger schlichtweg Gastgeberin für Kulturschaffende mit Potential – Sie selbst ist das Potential. Die BesucherInnen erfahren sich als Teil einer Aktion, die BewohnerInnen Feldkirchs als Mitwirkende einer lebendigen Stadtentfaltung voll Kreativität. Umso eindrucksvoller wird dadurch anschaulich, wie tiefgreifend das städtische Leben mit kulturellen und künstlerischen Themen verwoben ist. Mit der POTENTIALe wird das Eine zum Nährboden für das Andere – und umgekehrt. Auch die ArtDesign ist ein Teil der POTENTIALe.

ARTDESIGN FELDKIRCH MESSE
AN DER SCHNITTSTELLE VON DESIGN, KUNST, MODE UND FOTOGRAFIE.
›› ALTES HALLENBAD, PFÖRTNERHAUS, MONTFORTHAUS
6. – 8. November 2015
Ein zeitgenössisches Messeformat für die Disziplinen
›› Produktdesign ›› Angewandte Kunst ›› Mode, Schmuck und Accessoires ›› Fotografie und Visualisierung neu
Die ArtDesign Feldkirch versteht sich als interdisziplinäre Plattform, deren Ziel es ist, für die Protagonisten an unterschiedlichen Schauplätzen eine ideale Form für die Vermarktung und den Verkauf ihrer Arbeiten und Produkte zu ermöglichen. In weiterer Folge versteht sich die ArtDesign Feldkirch als Forum für den Ideenaustausch zwischen jungen und arrivierten KünstlerInnen, JungdesignerInnen und etablierten Gestaltungsprofis, aber auch als ideale Plattform für den Aufbau eines vielseitigen Netzwerks an Kontakten.

LAVA AWARD 2015
GESTALTUNGSPREIS DES LANDES VORARLBERG
›› TURNHALLE GYMNASIUMSHOF
6. – 8. November
Anlässlich der ArtDesign Feldkirch 2015 wird zum zweiten Mal der Gestaltungspreis des Landes Vorarlberg ausgeschrieben – Dotiert ist der Award mit 3.000 Euro. Die Kategorie ››Newcomer‹‹, dotiert mit 1.000 Euro, wird unter der Schirmherrschaft der Stadt Feldkirch verliehen. Die Sonderausstellung zeigt die nominierten Arbeiten. Die Verleihung findet in einem öffentlichen Rahmen am Donnerstag, den 05. November statt.

STADTPOTENTIALe
LOST PLACES
– VOM CHARME LEERER RÄUME
Als Brutstätten und zugleich Triebwerk aktueller Forschungsarbeiten sowie ganzheitlicher Konzeptarbeit in Sachen Innovationsprozesse und -ideen bringen Hochschulen, Studierende sowie Newbies in der Szene durch ihre ambitionierten Ideen und Projekte innovativen Wind in die Stadt. Leerflächen im Stadtbezirk werden bespielt, temporär genutzt und dadurch möglicherweise Initialzündung für eine langfristige Nutzung. Als Plattform für neue Lösungen und überraschende Ideen schafft die Kunst- und Designgeneration von morgen lebendige Inseln an ausgegrauten und teilweise sogar vergessenen Plätzen der Stadt.

PLAYGROUND REICHENFELD – INSTALLATION IM FELD
Installationen und Projekte im Reichenfeld Feldkirch machen auf vorhandenes und ungenutztes Potential aufmerksam und ermöglichen damit eine ideale Verknüpfung der ureigenen und neu aufzubrechenden Themen des Areals. Dieses wird einerseits als urbaner Freiluft Erholungsraum wahrgenommen, soll aber zum anderen das neue Kultur-Stadtquartier im Hier und Jetzt sowie eine räumliche Beziehungsachse zur Stadt darstellen. Öffentlicher Stadtraum ist ein Ort der Interaktion und Identifikation sowie Aufenthalts-, Begegnungs-, Kommunikations- und Transitraum. Diese Heterogenität und Multifunktionalität trägt entscheidend zur urbanen Lebensqualität bei. Um im speziellen Sinne eines zeitgemäßen Verständnisses von Urbanität eine offene, flexible und vielfältige Stadtraumentwicklung und -nutzung in der Stadt Feldkirch zu gewährleisten, werden Kunst und Kultur als wichtige Elemente urbaner Entwicklungsstrategien weiterhin aktiviert. Der öffentliche Raum ist der ››Spielplatz‹‹ der Stadt Feldkirch, den BürgerInnen und KonsumentInnen aktuell noch nicht ausreichend nutzen. Kreative wurden eingeladen bei einem OPEN CALL ihre Ideen einzureichen, die im Zeitraum der POTENTIALe zur Umsetzung kommen.

PROGRAMMPARTNER/INNEN POTENTIALe 2015 //
>>EIN SAUNAWAGEN MACHT HALT
Bespielung einer WALDBÜHNE durch den Verein wassertal.at
>>PALAIS LIECHTENSTEIN zeigt ISOLATION CAMP
>>JOHANNITERKIRCHE mit dem JUGENDWETTBEWERB ››STILLE‹‹
>>THEATER AM SAUMARKT ein LITERATURWETTBEWERB mit ››LOBREDEN AUF DINGE‹‹
>>VILLA CLAUDIA ›› KUNST.VORARLBERG mit FOTOGRAFIE von KIRSTEN HELFRICH UND JUTTA BENZENBERG

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • POTENIALe & ArtDesign Feldkirch: 21 Tage Kunst, Design, Fotografie und Stadtraumentwicklung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen