AA

Postamt erhielt nun behindertengerechten Zugang

Zwischenzeitlich wurde beim Postamt eine behindertengerechte Rampe errichtet.
Zwischenzeitlich wurde beim Postamt eine behindertengerechte Rampe errichtet. ©Bauamt Bregenz

Bregenz. (hapf) In einer Anfragebeantwortung teilt Landesrat Rainer Gögele dem Bregenzer Abgeordneten Hubert F. Kinz mit, dass zwischenzeitlich eine behindertengerechte Rampe beim Hauptpostamt Bregenz errichtet worden ist. Kinz wollte Anfang März wissen, warum beim neu sanierten Postamt an der Bregenzer Seestraße keine behindertengerechte Zugangsmöglichkeit geschaffen wurde.

Kinz monierte, dass das Gebäude, in dem neben dem Postamt auch die BAWG PSK untergebracht ist, der Zugang nur über eine seeseitige und hofseitige Treppe möglich ist. Diese Treppen seien für Rollstuhlfahrer ohne fremde Hilfe nicht überwindbar. Ein hofseitig situierter Lift sei nach Angaben von Mitarbeitern seit Anbeginn nicht funktionsfähig.

Wie LR Gögele in seiner heutigen Anfragebeantwortung mitteilt, wurde die Rampe erst jetzt ausgeführt, weil sich in der Vergangenheit das Betriebskonzept der Post immer wieder geändert habe. Die Planung der Rampe sein im Einvernehmen mit Hermann Mayer vom IfS (Menschengerechts Bauen) erfolgt. Das Bauamt der Stadt Bregenz habe ferner mitgeteilt, dass ausgehend vom Haupteingang bis zum barrierefreien Eingang im hinteren Bereich des Postamtes auch eine Ausschilderung vorgesehen sei. Zur weiteren Anfrage von Kinz, weshalb es in den Räumen keine Zugangsmöglichkeit zu behindertengerechten Toiletten gibt, habe das Bauamt mitgeteilt, dass die bestehenden Toilettenanlagen vom Umbau nicht berührt waren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • meinegemeinde
  • Postamt erhielt nun behindertengerechten Zugang
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen