AA

Post-Gewerkschafter Gstrein gegen Streik

Der Vorarlberger Post-Gewerkschaftschef Franz Gstrein spricht sich gegen einen Streik wegen des bevorstehenden Börsengangs der Post aus. Streik mache nur dann Sinn, wenn ein totaler Ausverkauf drohe, so Gstrein.

Gstrein stellt sich gegen die Streikdrohung der Bundesgewerkschaft, so der ORF. Streiken hätte nur dann Sinn, wenn ein totaler Ausverkauf droht, so Gstrein. Das sei nicht der Fall. Allerdings müssten die Rahmenbedingungen stimmen, so Gstrein. Dazu gehöre auch, dass die Arbeitsplätze gesichert sind. Wichtig sei etwa, dass mit der Änderung im März auch ein neuer Kollektivvertrag kommt. Alles andere wäre nur ein Streik aus parteipolitisch motivierten Gründen, so Gstrein.

Ob jetzt der richtige Zeitpunkt für einen Börsengang ist, möchte Gstrein nicht beurteilen. Für 2007 habe aber auch die Spitze der Gewerkschaft grünes Licht gegeben. Warum denn nicht auch jetzt, fragt Gstrein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Post-Gewerkschafter Gstrein gegen Streik
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen