Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Positiver Jahresabschluss erwartet

Die Vorarlberger Billigfluglinie InterSky erwartet für 2006 zum dritten Mal in Folge einen positiven Jahresabschluss. Das erklärte die Airline am Freitag in einer Aussendung.

Jörg Schwingeler, Geschäftsführer des seit fünf Jahren bestehenden Luftfahrt-Unternehmens, bezeichnete vor allem ein striktes Kosten-Management als Grundlage des Erfolgs. Konkrete Zahlen nannte InterSky nicht.

„In den Monaten der extrem hohen Treibstoffpreise waren wir sehr froh, die verlässlichen Dash-8/300 Turboprop Maschinen im Einsatz zu haben“, so Schwingeler. Der wesentlich geringere Treibstoffverbrauch gegenüber Jets wirke sich positiv auf das Jahresergebnis aus. Der Kauf eines zusätzlichen Flugzeugs sei für 2007 nicht geplant, so Schwingeler. Im Laufe des Jahres werde jedoch die Entscheidung fallen, mit welchem Flugzeugtyp zukünftig bei Intersky geflogen werde. Schwingeler hatte im Dezember Überlegungen bestätigt, wonach die Flotte auf größere und schnellere Maschinen umgestellt werden könnte. Seit Jänner 2006 fliegt InterSky mit drei Flugzeugen.

Mit intensiven Marketingaktionen plant InterSky, im Jahr 2007 noch mehr Fluggäste anzulocken. Im Dezember konnte das Unternehmen den 500.000sten Passagier seit Bestehen der Airline begrüßen. 2007 ist laut dem Luftfahrt-Unternehmen „außerordentlich gut“ angelaufen. Als erfreulich bezeichnete InterSky den steigenden Anteil von Reisebürobuchungen, was das Luftfahrt-Unternehmen auf die zunehmende Erfahrung der Reisebüros mit Low Fare-Airlines zurück führt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Positiver Jahresabschluss erwartet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen