poolbar-Festival wird auch 2015 in Feldkirch ein Fixpunkt sein

Veranstalter Herwig Bauer plant bereits für 2015
Veranstalter Herwig Bauer plant bereits für 2015 ©VN
Feldkirch - Seit 21 Jahren geht Ende August das Gerücht um, dass das poolbar-Festival heuer zum letzten Mal stattfand. Veranstalter Herwig Bauer kennt es nur zu gut, kann aber alle Fans beruhigen: "Wir planen bereits für 2015."

Vor genau zehn Tagen ging der letzte Act beim 21. poolbar-Festival in Feldkirch zu Ende. Für Kritiker und Neider anscheinend genug Zeit um über die Zukunft des alternativen Kultur- und Musikfestivals zu diskutieren und Gerüchte zu streuen. Geschäftsführer Herwig Bauer sieht das im VOL.AT-Interview gelassen: “Das Gerücht, dass das eben vergangene das letzte poolbar-Jahr war, geht seit 21 Jahren – zuverlässig! –  jeden Herbst um. Insofern ist das nicht überraschend. Alles, was uns hindern kann, ist die schwierige finanzielle Lage. In wenigen Wochen werden wir die genaue Abrechnung kennen und mehr wissen.”

“Wir müssen jeden Cent dreimal umdrehen”

Die anhaltenden finanziellen Probleme sind natürlich immer wieder ein Nährboden für Diskussionen und Gerüchte über die Zukunft der poolbar, weiß Bauer: “Wir müssen jeden Cent, den wir ausgeben, künftig nicht zweimal, sondern dreimal umdrehen. Das Team hinter dem Festival arbeitet aber großartig zusammen. Auch das gibt viel Zuversicht, dass das poolbar-Festival noch viele Jahre bestehen wird.” Ein Glück ist für den Veranstalter, dass die poolbar österreichweit als “Kulturmarke” bekannt ist: “Das macht Gespräche mit großen potenziellen Sponsoren leichter und hoffentlich für 2015 erfolgreich.”

Die poolbar-Taskforce für ein breites Kulturangebot

Was genau im nächsten Jahr in Feldkirch auf die Beine gestellt wird, wird in einer Art “poolbar-Task Force” erarbeitet. “Klar ist für uns, dass die Einzigartigkeit des poolbar-Festivals erhalten bleibt. Ein poolbar-Festival ohne Modekollektion oder poolbar Architektur wäre kein poolbar-Festival. Dazu gehören neben den Caspers und CROs dieser Welt auch weniger bekannte Bands mit großem Potenzial”, erklärt der Veranstalter. Neben der Musik sollen auch kulturelle Angebote wie Poetry Slams, Kabarett und Kooperationen mit regionalen Künstlern nicht zu kurz kommen. Bauer muss sich mit seinem Team aber “im Rahmen des Leistbaren” bewegen.

Veranstaltungen ohne Sponsoren nicht möglich

Mit den rund 20.000 Besuchern ist der Geschäftsführer dieses Jahr jedenfalls zufrieden. Er spricht von einem konstanten Jahr: “Es gab keine Reinfälle, sondern im Gegenteil fast  immer gut bis sehr gut besuchte Veranstaltungen. Aber auch gut besuchte Veranstaltungen wären ohne Fördergelder und Sponsoren nicht zu finanzieren.” Und so wird es wohl auch 2015 das Gerücht geben, dass das poolbar-Festival “heuer” zum letzten Mal stattfand. (VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • poolbar-Festival wird auch 2015 in Feldkirch ein Fixpunkt sein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen