AA

Polizei warnt vor Einschleichdieben

Polizei will sensibilisieren.
Polizei will sensibilisieren. ©Symbolbild/Bilderbox
In den letzten Tagen kam es in Vorarlberg vermehrt zu Einschleichdiebstählen. Die Polizei ruft die Bevölkerung nun zu vermehrter Vorsicht auf.

“Haustüren versperren”, “Gesundes Misstrauen gegenüber Fremden an der Haustüre”: So lauten die Tipps der Polizei angesichts der zunehmenden Zahl an Einschleichdiebstählen in jüngster Vergangenheit. Die Täter gelangten dabei über unversperrte Türen in Wohnhäuser und stahlen Bargeld.

Schwerpunkte waren am 27.04.2015 je ein Vorfall Bregenz, Göfis und Rankweil, so wie eine Anzeigeerstattung in Röthis am 12.04.2015.

Bereits einfache Präventionsmaßnahmen können Abhilfe schaffen

In den aktuellen Fällen hielten sich die Bewohner oft im Garten auf und bemerkten die Diebe meist nicht. In einem Fall wollte das Opfer gerade Brot für einen scheinbar Bedürftigen holen, welcher geläutet hatte. Während dessen wurde Bargeld gestohlen.

Empfehlungen der Polizei

– Haustüren grundsätzlich zu versperren und Schlüssel nicht im Eingangsbereich zu hinterlegen

– Bargeld und wertvolle Dinge nicht im Eingangsbereich aufzubewahren

– bei Fremden an der Haustür gesundes Misstrauen walten zu lassen und nicht unbeaufsichtigt warten zu lassen

– sollte mit Listen und Ähnlichem gesammelt werden, nachzufragen und einen Ausweis zu verlangen

– im Zweifelsfall kann energisches Wegweisen einen ungebetenen Besuch vertreiben

– bei verdächtigen Wahrnehmungen die nächste Polizeidienststelle (Tel. +43 (0)59133) zu benachrichtigen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Polizei warnt vor Einschleichdieben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen