Polizei warnt: Über 100 Einbrüche in zwei Monaten

Die reisenden Täter haben es vor allem auf teure Fahrräder abgesehen.
Die reisenden Täter haben es vor allem auf teure Fahrräder abgesehen. ©Bilderbox/Symbolbild
Schwarzach. In den vergangenen zwei Monaten ist es in Vorarlberg vermehrt zu Einbruchsdiebstählen in Kellerabteile und Tiefgaragen gekommen. In den meisten Fällen wurden teure Fahrräder gestohlen. Einfache Sicherungsmaßnahmen und Wachsamkeit können vieles verhindern, so die Polizei.

Hauptsächlich werde in Kellerabteile und Tiefgaragen von Mehrparteienhäusern in den Ballungszentren eingebrochen. Etwa 100 Anzeigen von Einbrüchen oder versuchten Einbrüchen gingen in den letzten zwei Monaten bei der Polizei ein. Das Landeskriminalamt vermutet dahinter reisende Täter und ist bei den Ermittlungen bereits mit dem umliegenden Ausland in engem Kontakt.

Sicherheitsmaßnahmen

Die Polizei reagiert auf die Einbrüche mit verstärkten Kontroll- und Streifenfahrten und versucht mit den Bewohnern der betroffenen Gebiete Kontakt aufzunehmen. Doch auch jeder Einzelne kann es den Tätern schwer machen:

  • Haustüren und Kellerabteile absperren und blickdicht machen. Fahrräder, sofern von außen erkennbar, abdecken und zusätzlich sichern.
  • Bei Tiefgaragen darauf achten, dass das Tor schnell verschlossen wird und der Lichtsensor zur Türschließung nicht blockiert ist.
  • Wenn man jemanden über den Türsummer in den Wohnblock lässt: Gegensprechanlage verwenden und sich versichern, wer Einlass begehrt.
  • Auf fremde Personen achten, die sich “nur” umschauen.
  • Kennzeichen von verdächtigen Fahrzeugen notieren (insbesondere Vans oder Kleintransporter) und die Wahrnehmungen so schnell wie möglich der Polizei melden: Tel. 059-133.
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Polizei warnt: Über 100 Einbrüche in zwei Monaten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen