AA

Polizei-Selbstverteidigungskurs: Neue Trainer setzten neuen Schwerpunkt

Seit 32 Jahren bietet die Landespolizeidirektion Vorarlberg in Zusammenarbeit mit dem Polizeisportverein Selbstverteidigungskurse für Frauen an. Der langjährige Trainer, Josef Klotz, absolvierte im Juni 2017 seinen letzten Kurs. Nun werden die Kurse von den erfahrenen Polizeibeamten Roland Messmer und Hermann Forster geleitet.

Unter der neuen Führung von Roland Messmer und Hermann Forster hat sich der Schwerpunkt des Selbstverteidigungskurses verändert.  So wird der Fokus weg von der Prävention hin zur Praxis verlegt. Das bedeutet, dass schon bei der ersten Einheit praktische Übungen und Techniken trainiert werden. Weiters hat sich verändert, dass zum Abschluss des Kurses ein Vollkontaktkampf durchgeführt wird.

Kursbeginn im November

Die Selbstverteidigungskurse werden für Mädchen und Frauen ab 14 Jahren angeboten. Der erste Kurs beginnt am 16.11.2017 und findet im Olympiazentrum in Dornbirn statt. Im November werden zwei unterschiedliche Kurszeiten angeboten. Wahlweise kann entweder von 16.00 bis 18.00 Uhr oder 18.00 bis 20.00 Uhr gebucht werden. Die Kursdauer umfasst drei Einheiten zu je zwei Stunden. Im November werden ausschließlich Basiskurse angeboten.

Anmeldung

Es wird darauf hingewiesen, dass die Anmeldung nur mit dem bereitgestellten Formular möglich ist. Dieses finden Sie auf der Homepage der Landespolizeidirektion.  Das Anmeldeformular senden Sie per Mail an “karin.rzipa-tschohl@polizei.gv.at“. Das Zustimmungsformular sollten Sie am ersten Kurstag abgeben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Polizei-Selbstverteidigungskurs: Neue Trainer setzten neuen Schwerpunkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen