AA

Polizei: Fitness ist Trumpf

Regelmäßiges Training ist für Polizei verpflichtend - wer beim Stiegenlaufen im zweiten Stock schlapp macht, "fliegt". Im Mösle-Stadion in Götzis findet ab Dienstag die 1. Bundespolizeimeisterschaft statt. Zeitplan

Beamte, die bereits nach dem Stiegenlaufen in den zweiten Stock eine Pause einlegen müssen und sich den Schweiß von der Stirn wischen, sind out. Wer Polizist werden will, muss harte Fitnesstests bewältigen – wer schlapp macht, „fliegt“.

Musste ein Polizei-Anwärter früher „nur“ auf einem Fahrrad im Sanitätsraum strampeln, um seine Fitness unter Beweis zu stellen, haben sich die körperlichen Anforderungen mittlerweile geändert: „Die Aufnahmekriterien wurden in den vergangenen Jahren immer wieder verschärft“, erklärt Oberst Arnold Perfler, LeiterderSchulungsabteilung. Die Kandidaten müssen unter anderem 3000-Meter-Läufe, Liegestütze, Sproßwand- und Balkenklettern und andere Tests bewältigen.

Angesichts der Tatsache, dass Herr und Frau Österreicher durchschnittlich zu viele Kilo mit sich herumtragen, stellt sich auch die Frage: Sind unsere Gendarmen, zu dick? „Nein“, betont Perfler, „der Großteil schaut auf seine Linie – schon wegen der Gesundheit.“ Bei Spezialeinheiten wie „Kobra“ oder Alpingendarmen sind die körperlichen Anforderungen noch größer. Wer zu viel sündigt, wird aus der Eliteeinheit hinausgeworfen.

Mit regelmäßigem Training will die Polizei auch weiterhin „Kilo-Zustände“ verhindern. Mindestens drei Halbtage „Sport“ sind bei der Fortbildungfixeingeplant,hinzukommen Sportübungen auf Bezirksebene. Die Schwerpunkte liegen auf Grifftechnik, Ausdauer, Schießen, Schnelligkeit und Schwimmen. Wobei Ausdauer immer wichtiger wird: Schließlich gehe es nicht an, dass ein Beamter nach zwölf oder 18 Stunden Dienst total erschöpft sei: „Er muss auch dann noch fit sein.“

1. Bundespolizeimeisterschaft

Im Möslestadion in Götzis findet von Dienstag, 5. Juli, bis Donnerstag, 7. Juli, die 1. österreichische Bundespolizeimeisterschaft statt. Die besten österreichischen Polizeisportler liefern sich Wettkämpfe in verschiedenen Disziplinen wie Laufen, Radfahren, Schwimmen, Fußball, Tennis, Judo, Sportkegeln, Geschicklichkeitsfahren mit Auto und Motorrad, Volleyball und Schießen.

Rahmenprogramm

Den Besuchern wird ein tolles Rahmenprogramm geboten, unter anderem von den Fallschirmspringern und anderen Einheiten der „Cobra“ sowie von Polizeidiensthundeführern.

Neuer Polizeikurs

  • Der nächste Polizeikurs im Bildungszentrum Feldkirch-Gisingen beginnt am 1. Oktober 2005.
  • Insgesamt werden 28 neue Polizeibeamte ausgebildet, rund die Hälfte davon sind Frauen.
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Polizei: Fitness ist Trumpf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen