AA

Polizei fasst Vierer-Bande

Bludenz - Kommissar Zufall hat in Bludenz einer Ostbande das Handwerk gelegt. Nach einem Hinweis klickten für die mutmaßliche Einbrecherbande aus Moldawien in der Nacht auf gestern die Handschellen.

Zwei Mal haben bis dato unbekannte Täter in jüngster Vergangenheit im Bludenzer Erlebnisbad Val Blu zugeschlagen. Seitdem herrscht Alarmstufe Rot im Bad. Die erhöhte Vorsicht dürfte vier Reisetätern aus Moldawien jetzt einen Strich durch die Rechnung gemacht haben.

Denn nach einem Hinweis aus dem Val Blu kontrollierte die Bludenzer Polizei das Ost-Quartett. Neben einem Sack voll Geldmünzen und diversem Einbruchswerkzeug konnten die Ermittler noch einen Autoschlüssel bei den Männern sicherstellen. Wie sich kurz darauf herausstellte, gehörte der Schlüssel zu einem bronze­farbenen Mercedes, der vor wenigen Tagen in Niederösterreich gestohlen wurde.

Zudem konnte in dem Wagen ein Laptop sichergestellt werden, der bei einem weiteren Einbruch gestohlen wurde, war von der Polizei gestern zu erfahren. Wie sich bei den weiteren Ermittlungen herausstellte, besteht gegen zwei der mutmaßlichen Serieneinbrecher ein Aufenthaltsverbot in Österreich, bei einem weiteren Verdächtigen wurde zudem ein gefälschter Pass sichergestellt.

Nach derzeitigen Informationen dürften die Männer in mehrere Einbrüche in Niederösterreich verwickelt sein. Die Ermittlungen dazu dauern an. Die Moldawier sind derzeit in Haft.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Polizei fasst Vierer-Bande
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen