AA

Polizei befürchtet Gewaltverbrechen

Kempten - Die seit mehr als einer Woche vermisste Asta G. aus dem benachbarten Kempten im Allgäu ist offenbar einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen.

Nach Polizeiangaben von Montag wurde gegen einen 28-jährigen Mann aus Kempten Haftbefehl wegen Verdachts des Totschlags erlassen.

Bereits seit einer Woche wurde die 39-Jährige vermisst, sie war nach dem Verlassen ihrer Wohnung nicht mehr aufgetaucht. Ihr Mann hatte sie daraufhin als vermisst gemeldet. Bei dem Tatverdächtigten handelt es sich nach Mitteilung der Polizei um einen Marokkaner aus dem weiteren Umfeld der Vermissten.

Nähere Angaben dazu wollte die Staatsanwaltschaft nicht machen, die Ermittlungen dauern an, hieß es. Bei einer Großfahndung mit Hubschrauber war am Samstag das verlassene Auto der Vermissten auf einem Parkplatz in Kempten gefunden worden. „Derzeit liegen keine Hinweise über den Verbleib der Frau vor“, so ein Sprecher der Polizeidirektion Kempten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Polizei befürchtet Gewaltverbrechen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.