AA

Polizei beanstandete 100 Fahrzeuglenker

Feldkirch - Die Polizei hat in den Bezirken Feldkirch und Bludenz bei Schwerpunktaktionen rund 100 Fahrzeuge wegen technischer Mängel beanstandet. Neun Fahrer wurden mit Alkohol am Steuer erwischt.

Sechs Autos wurde an Ort und Stelle die Kennzeichntafeln abgenommen, da sie in so schlechtem Zusand waren. Neun Lenker wurden angezeigt, weil sie alkoholisiert waren. Außerdem wurden acht Mopeds überprüft, zwei davon waren stark frisiert. Eines konnte eine Geschwindwigkeit von mehr als 90 km/h erreichen.
Kontrolle in Feldkirch

 

Insgesamt 105 Fahrzeuglenker hat die Polizei in der Nacht auf Samstag im Bezirk Feldkirch beanstandet bzw. angezeigt. Schwerpunkt der Aktion, an der 17 Polizeibeamte und ein amtlicher Sachverständiger teilnahmen, war die Kontrolle von Fahrzeugen in Bezug auf technische Veränderungen sowie Alkoholkontrollen. Bei drei Fahrzeugen wurden die Kennzeichen an Ort und Stelle abgenommen.

33 Fahrzeuglenker wurden nach dem Kraftfahrgesetz angezeigt. Bei 20 Fahrzeugen gab es technische Beanstandungen „aufgrund von Bedenken über deren verkehrs- und betriebssicheren Zustand.“ Weitere 20 Fahrzeuglenker erhielten Bemängelungsscheine wegen technischer Mängel, von drei Fahrzeugen wurden die Kennzeichen an Ort und Stelle abgenommen. Ein Lenker hatte das höchste zulässige Gesamtgewicht seines Fahrzeuges überschritten. Sieben Fahrzeuglenker waren alkoholisiert unterwegs. 21 Lenker wurden wegen anderer Verstöße angezeigt bzw. an Ort und Stelle zur Kasse gebeten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Polizei beanstandete 100 Fahrzeuglenker
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen