AA

Politische Bildung fördert Sinn für Demokratie

Anlässlich des Jubiläumsjahres (60 Jahre 2. Republik, 50 Jahre Staatsvertrag, 10 Jahre EU-Mitgliedschaft) stand der traditionelle Quizbewerb "Politische Bildung" heuer ganz im Zeichen Österreichs.

Im Plenarsaal des Vorarlberger Landtages wurden am Donnerstag die Landessieger geehrt: Ralf Gisinger (BG Dornbirn) und Simon Stecher (HAK Feldkirch).

Seit 25 Jahren ist Politische Bildung in Österreich als Unterrichtsprinzip verankert. Landesrat Siegi Stemer sieht darin ein wichtiges Element der schulischen Bildung sowie der Persönlichkeitsbildung: „Die Erziehung zu Demokratie und Menschenrechten, zu Toleranz und Weltoffenheit, zu einem Bewusstsein für unser Land Vorarlberg, für Österreich und für Europa liegt im vitalen Interesse unserer Gesellschaft.“

Jährlich stellen sich österreichweit rund 60.000 Schülerinnen und Schüler im Alter von 14 bis 19 Jahren dem Quiz „Politische Bildung“. Die beiden Erstplatzierten aus Vorarlberg aus den Bereichen AHS und BHS sind im Mai beim Bundesbewerb in Eisenstadt dabei und haben dort die Chance, sich für die europaweite Endrunde zu qualifizieren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Politische Bildung fördert Sinn für Demokratie
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.