Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pogacar fordert Roglic heraus: "Kampf noch nicht beendet"

Das slowenische Duell um die Tour ist noch nicht entschieden
Das slowenische Duell um die Tour ist noch nicht entschieden ©APA (AFP)
Tadej Pogacar verspricht seinem slowenischen Landsmann und Spitzenreiter Primoz Roglic bei der Tour de France weiterhin ein heißes Duell. "Der Kampf um Gelb ist noch nicht beendet. Wenn ich die Chance zum Sieg habe, werde ich die Möglichkeit ergreifen", sagte der 21-Jährige am zweiten Ruhetag der Frankreich-Rundfahrt.

Seine Erfolge kann Pogacar noch gar nicht richtig einschätzen. "Ich wusste, dass ich vorbereitet bin. Aber zwei Etappensiege zu haben und Zweiter in der Gesamtwertung zu sein, ist am zweiten Ruhetag schwer zu glauben", sagte der Tour-Debütant aus dem UAE-Team, der vor der Schlusswoche in der Gesamtwertung nur 40 Sekunden hinter Roglic liegt. Zu seinem Landsmann habe er eine gute Beziehung. "Primoz ist mein Freund. Wir respektieren uns. Ich schaue zu ihm auf. Auf der Straße wollen wir gewinnen", so Pogacar.

Im Vergleich zur Spanien-Rundfahrt, die er 2019 auf Platz drei beendet habe, sei das Niveau noch einmal höher. "Das sieht man an den Parametern, der Startliste. Die Geschwindigkeit ist sehr hoch, auch im Flachen. Der Stress ist größer. Für viele ist die Tour hier das Highlight", sagte Pogacar.

(APA/dpa)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Magazin Sport Meldungen
  • Pogacar fordert Roglic heraus: "Kampf noch nicht beendet"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen